Do., 08.02.2018

Bürgermeister Christoph Rüther gibt seinen Amtssitz kampflos auf - mit Video Jecke Weiber stürmen Fürstenberger Rathaus

Vor dem Ansturm der Fürstenberger Weiber sicherten sich auch die bunt kostümierten Mitarbeiterinnen des Bad Wünnenberger Rathauses eine Trophäe und schnitten ihrem Chef den Schlips ab.

Vor dem Ansturm der Fürstenberger Weiber sicherten sich auch die bunt kostümierten Mitarbeiterinnen des Bad Wünnenberger Rathauses eine Trophäe und schnitten ihrem Chef den Schlips ab. Foto: Per Lütje

Bad Wünnenberg (WB/per). Um 15.11 Uhr war es um das Rathaus geschehen. Dem Ansturm der jecken Weiber des Fürstenberger Carnevals Clubs hatte Bürgermeister Christoph Rüther nichts entgegen zu setzen.

Der Verwaltungschef versuchte auch gar nicht erst, sich der geballten Frauenpower in den Weg zu stellen und überließ der Oberhexe Kerstin Niggemeier kampflos eine Trophäe: seinen Schlips.

Der traditionelle Ansturm auf das Rathaus der Stadt Bad Wünnenberg bildet an Weiberfastnacht traditionell den Auftakt einer feucht-fröhlichen Party in den Amtsstuben, die später dann im Schafstall ihre Forstsetzung findet.

Für Christoph Rüther war es auch noch aus einem anderen Grund ein ganz besonderer Tag: Vor genau 25 Jahren gab er seiner Frau Margret an selber Stelle das Ja-Wort. 

Sollte sich das Video nicht darstellen,  klicken Sie hier.

Weitere Karnevalsveranstaltungen in der Region finden Sie hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5499459?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F