Fahrzeug kracht im Kreuz Wünnenberg-Haaren in Anhänger der Autobahnmeisterei
Pkw-Fahrer (34) bei Unfall auf A44 schwer verletzt

Bad Wünnenberg (WB). Auf der A44 im Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren hat es am Donnerstagmorgen in Fahrtrichtung Dortmund einen Unfall gegeben. Ein Pkw-Fahrer (34) wurde dabei schwer verletzt.

Donnerstag, 16.08.2018, 09:20 Uhr aktualisiert: 16.08.2018, 14:14 Uhr
Im Hintergrund steht das Fahrzeug der Autobahnmeisterei, auf dessen Sicherungsanhänger der 34-Jährige mit seinem Kleinwagen aufgefahren ist. Foto: Feuerwehr Bad Wünnenberg
Im Hintergrund steht das Fahrzeug der Autobahnmeisterei, auf dessen Sicherungsanhänger der 34-Jährige mit seinem Kleinwagen aufgefahren ist. Foto: Feuerwehr Bad Wünnenberg

Im Bereich des Autobahnkreuzes stand aufgrund von Arbeiten an der Mittelschutzplanke am linken Fahrbahnrand ein Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei.

Der Fahrer eines Hyundais aus Kassel war gegen 7.55 Uhr auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er auf den Sicherungsanhänger auf. Der Wagen schleuderte nach rechts und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Ein Rettungswagen transportierte den schwer verletzten Autofahrer in ein Krankenhaus. Ein Abschleppunternehmen schleppte den Hyundai ab. Der Sachschaden wird auf 15000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme war die A44 für etwa eine halbe Stunde gesperrt. Anschließend leiteten Polizisten den Verkehr über die Parallelspur des Autobahnkreuzes ab. Es entstand ein Stau in Länge von fünf Kilometern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5978439?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker