Di., 06.08.2019

Hörfunk sendet live aus der Kirche St. Antonius in Bad Wünnenberg Gottesdienst aus dem Kurort in die ganze Welt

Hubert Schäfer, Sylvia Schmidt, Christof Jürgens, Pfarrer Daniel Jardzejewski, Änne Wächter und Markus Jonas (von links) haben den Gottesdienst vorbereitet. Es fehlen Heinz-Josef Scholand und Judith Kramps.

Hubert Schäfer, Sylvia Schmidt, Christof Jürgens, Pfarrer Daniel Jardzejewski, Änne Wächter und Markus Jonas (von links) haben den Gottesdienst vorbereitet. Es fehlen Heinz-Josef Scholand und Judith Kramps. Foto: Wieskotten

Bad Wünnenberg (WB/bw). Hunderttausende werden am Radio dabei sein, wenn der Rundfunkgottesdienst am Sonntag, 11. August, live aus der Kirche St. Antonius in Bad Wünnenberg übertragen wird. Die Radiogottesdienste, die sonntags abwechselnd aus katholischen und evangelischen Kirchen gesendet werden, sind auf WDR 5 und NDR Info über UKW und DAB zu hören, über das Internet auch weltweit.

»Ich freue mich, dass Menschen bei uns die Messfeier mitfeiern können, die vielleicht nicht mehr zur Kirche gehen können oder gerade auf Reisen sind«, sagt Pfarrer Daniel Jardzejewski, der die Messfeier zelebrieren wird. Die katholischen Radiogottesdienste wechseln zwischen den fünf (Erz-)Bistümern in NRW. Das Erzbistum Paderborn mit seinen mehr als 600 Kirchengemeinden zwischen Minden und Siegen sowie Höxter und Herne ist etwa fünfmal im Jahr an der Reihe.

Generalprobe am Vorabend

»Wir würden uns sehr freuen, wenn Viele die Messfeier mit uns feiern und ein Zeugnis des Glaubens geben«, sagt Pfarrer Jardzejewski. Den Gesang der Gemeinde werden der Chor »Fine Art« unter der Leitung von Melanie Howard-Friedland sowie die Band der charismatischen Gebetsgruppe unter der Leitung von Christof Jürgens unterstützen. Organistin und Kantorin ist Judith Kramps. Da der Radiogottesdienst auf die Sekunde genau abgestimmt werden muss, wird die Messe mit dem gleichen Ablauf zur Probe bereits einmal als Vorabendmesse um 17 Uhr gefeiert. Die Gläubigen des Pastoralverbundes sind willkommen, an beiden Gottesdiensten teilzunehmen.

Ein Team des WDR wird mit einem Übertragungswagen nach Bad Wünnenberg kommen und die Kirche umfassend mit Mikrofonen und Aufnahmetechnik ausstatten. Monsignore Gregor Tuszynski, der Rundfunkbeauftragte des Erzbistums, wird die Einführung in den Gottesdienst übernehmen und die St.-Antonius-Gemeinde den Hörern kurz vorstellen. Im Anschluss haben diese die Möglichkeit, ein Hörertelefon anzurufen. Ein fünfköpfiges Team aus der Wünnenberger Pfarrgemeinde wird die Anrufe entgegennehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6830682?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F