Heiße Phase der Session beginnt mit Gala-Abend
FCC-Narren sind startbereit

Bad Wünnenberg  (WB). Das letzte Weihnachtsplätzchen ist gegessen, die Bäume sind abgeschmückt – und in Fürstenberg stehen die Narren schon in den Startlöchern. Dabei gibt es diesmal eine in der Vereinsgeschichte bisher einmalige Besonderheit: Weil der Rosenmontagszug im vergangenen Jahr wegen des schlechten Wetters abgebrochen werden musste, wird diesmal beim Festzug am 24. Februar auch der FCC-Prinz des Vorjahres, Andreas I. Flege, mit seinem Prunkwagen zu bewundern sein.

Montag, 13.01.2020, 23:00 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 23:30 Uhr
Gute Laune verbreitet der FCC zum Start in die fünfte Jahreszeit (von links): Heinrich und Nico Henneken, Kinderprinz Paul I. Günther, Prinz Björn I. Lange, Kinderprinzessin Julia I. Byalkovsky, Präsident Uwe Feddermann und Heinz-Jörg Hefer. Foto: Brigitta Wieskotten
Gute Laune verbreitet der FCC zum Start in die fünfte Jahreszeit (von links): Heinrich und Nico Henneken, Kinderprinz Paul I. Günther, Prinz Björn I. Lange, Kinderprinzessin Julia I. Byalkovsky, Präsident Uwe Feddermann und Heinz-Jörg Hefer. Foto: Brigitta Wieskotten

In die heiße Phase geht die Session aber zunächst am Samstag, 1. Februar, mit dem 52. Gala-Abend ab 19.31 Uhr in der Fürstenberger Schützenhalle. Der Kartenvorverkauf beginnt am Samstag, 18. Januar, 10 Uhr in den Gaststätten Hassenhof und Vesperthe sowie im Lebensmittelgeschäft Edeka-Lange. Und wie immer sollten sich die Feierlustigen mit dem Kartenkauf nicht allzu lange Zeit lassen.

Der Vorverkauf für die Fürstenberger Gala-Abende war in den 80er-Jahren eine große organisatorische Herausforderung. Wegen des großen Andrangs wurden für die Vornacht des Vorverkaufs Zelte aufgestellt, um die Käufer vor Frost, Regen und Kälte zu schützen. Heute ist alles etwas entspannter, doch mindestens wer feste Platzwünsche hat oder eine große Gruppe gemeinsam unterbringen will, sollte schon zu Verkaufsbeginn da sein.

FCC-Vorstand und -Elferrat seien bestens aufgestellt, um den Gästen aller Generationen eine Session zu bescheren, die nichts zu wünschen übrig ließe, verspricht FCC-Präsident Uwe Feddermann. Im Mittelpunkt stehen dabei der 68. FCC-Prinz Björn I. Lange (55) und das 49. Kinderprinzenpaar Paul I. Günther (9) und Prinzessin Julia I. Byalkovsky (9).

„Rock’n’Roll am Karpkestrand“

„Nun ist es im Umland hier jedem bekannt, Rock’n’Roll tanzt man am Karpkestrand“, lautet das Motto und lässt auf tolle Auftritte des FCC-Prinzen hoffen. Und natürlich haben die Fürstenberger wieder großen Wert auf die Qualität der Bühnenschau aller Veranstaltungen gelegt.

Mit den Auftritten der Kleinen FCC-Funken, der Junioren-Tanzgarde, der Jugendgarde, der Roten Funken und deren Solomariechen Charlotte Werny wollen Tanzsport-Koordinatorin Britta Broer und ihr Trainerinnen-Team mit ihren Tanzgruppen eine hervorragende Show zeigen.

„Wer wird der Narr des Jahres 2020?“

Mit einem fetzigen, viereinhalb Stunden langen Programm präsentiert sich der FCC zum Gala- Abend. Die Kleinen Funken eröffnen den tänzerischen Reigen. Auch Gäste in der Bütt wie Hubert Meiwes aus Delbrück zeigen beim FCC ihre närrischen Fähigkeiten. Unterstützt werden die Narren vom Musikverein Bleiwäsche und vom Tambour-Corps Fürstenberg. Die große und mit Spannung erwartete Frage „Wer wird der Narr des Jahres 2020?“ wird während des Gala-Abends beantwortet. Auch die Narren aus Boke und Bleiwäsche feiern mit. Und spätestens beim Programmpunkt „Tanz up de Deel“ und beim Auftritt der FCC-Gesangsgruppe „Hoppeditze“ wird die fröhliche Essenz des Fürstenberger Karnevals deutlich sichtbar. Zu den Höhepunkten wird sicherlich auch der Auftritt des Herrenballetts gehören.

Das St.-Clemens-Altenheim besuchen die Narren am Dienstag, 4. Februar. Am Samstag, 8. Februar, lädt der FCC zum „Karneval der Generationen“ ein. Karten im Vorverkauf gibt es im Textilhaus Hillebrand vom 20. Januar an. An Weiberfastnacht, Donnerstag, 20. Februar, besucht der FCC die städtischen Grundschulen in Bad Wünnenberg und Fürstenberg sowie die Kindergärten Rappelkiste und Lummerland mit einem närrischen Programm. Außerdem stehen an diesem Tag die Weiber im Mittelpunkt. Sie treffen sich um 14 Uhr in der Gaststätte Vesperthe. Um 15.11 setzt sich der Festzug der Frauen zum Rathaus in Bewegung, um Bürgermeister Christoph Rüther den Schlips abzuschneiden. Anschließend steigt die Frauenparty mit DJ Andy Noffz im Schafstall. Mit dabei sind auch Prinz Björn I. Lange und das Lichtenauer Herrenballett. Zum Kinderkarneval lädt der FCC am Samstag, 22. Februar ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191653?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker