Borchen Skater verletzt sich schwer

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Ein 40 Jahre alter Mann hat sich bei einem Sturz von seinem Longboard in Borchen-Etteln eine schwere Verletzung am Bein zugezogen. mehr...

Symbolbild. Foto: dpa

Borczhen Borchen will kein »Zwangsglück«

Der Rat Borchen hat nach kontroverser Diskussion beschlossen, sich nicht an dem Projekt des Kreises Paderborn zu beteiligen, wonach auch in Borchen alle Außenbereiche mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden sollen. mehr...


Seit Wochen warten die Besitzer der Grundstücke auf dem Hessenberg auf ihren Bescheid und die Klärung der Wärmeversorgung. Durch die Teilung eines Grundstücks ist der Bau eines Blockheizkraftwerkes jetzt zumindest abgesichert. Foto: Besim Mazhiqi

Borchen Westfalen-Weser bekommt Grundstück

Die Versorgung des Neubaugebietes Hessenberg in Borchen mit Nahwärme ist jetzt gesichert. Nach einer heftigen und emotionsgeladenen Diskussion im Rat setzten CDU, Bündnisgrüne und Freie die Teilung eines Grundstücks durch, damit Westfalen Weser zumindest 200 Quadratmeter Boden zum Bau eines Blockheizkraftwerkes bekommt. mehr...


Zum seinem Herbstkonzert am Samstag, 13. Oktober, ab 19.30 Uhr lädt der Bläserchor Nordborchen ein. Im Anschluss an das Konzert der 36 aktiven Musiker sind alle Gäste zum gemütlichen Ausklang bei kühlen Getränken willkommen. Besonders willkommen sind Nachwuchsmusiker. Foto:

Borchen Blasmusik der Extraklasse

Der Bläserchor Nordborchen spielt am Samstag, 13. Oktober, sein Herbstkonzert in der Gemeindehalle Nordborchen. Zum vielfältigen Programm der Musiker zählen Konzertmärsche und Werke aus der Popmusik. mehr...


In Dörenhagen gibt es derzeit eine Versorgung von bis zu 50 MB pro Haushalt. Einige »weiße Flecken« im Außenbereich könnten 1000 MB bekommen. Allerdings müsste die Gemeinde pro Anschluss etwa 6600 Euro aus Steuergeldern dazu zahlen. Foto:

Borchen Glasfaser bis zum letzten Ortszipfel

1000 statt 50 MB und dies mit Steuergeldern aus der Gemeindekasse in Höhe von 6607 Euro pro Anschluss. »Nur schwer vermittelbar«, lehnt Borchens Bürgermeister Reiner Allerdissen das vom Kreis unterstützte Förderprojekt »Turbo-Internet« zur Schließung von so genannten »weißen Flecken« ab. mehr...


Symbolfoto. Foto: Ingo Schmitz

Borchen Radfahrerin nach Sturz schwer verletzt

Bei einem Unfall am Freitagmorgen ist eine 61-Jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Straße war deswegen vorübergehend voll gesperrt. mehr...


Titus Grall, Sven Bettermann und Bürgermeister Reiner Allerdissen (von links) bei der Eröffnungsveranstaltung. Foto: Thomas Finke

Borchen Fotos, Bilder und Skulpturen

Bürgermeister Reiner Allerdissen hat die schon traditionelle jährliche Kunstausstellung mit Werken von Borchener Künstlern im Rathaus eröffnet. An der Ausstellung beteiligten sich Titus Grall und Sven Bettermann. mehr...


Die Klasse 10 a der Rudolf-Steiner-Schule in Schloß Hamborn hat sich an das Stück »The Merchant of Venice« (Der Kaufmann von Venedig) gewagt. Gespielt wird in englischer Sprache. Foto:

Borchen Mit Shakespeare nach England

Mit dem »Kaufmann von Venedig« kommt wieder ein Shakespeare-Klassiker auf die Schloß Hamborner Schulbühne. Gespielt wird in englischer Sprache. mehr...


Alinde Isermann wird beim Jubiläumsfest in Kirchborchen am Sonntag ihre Fotodokumentation vorstellen. Foto: Bernhard Liedmann

Borchen Kirchborchen feiert zwei Jubiläen

Kirchborchen feiert an diesem Sonntag zwei ungewöhnliche Jubiläen: Vor 975 Jahren wurde die Gallikapelle konsekriert, und vor 750 Jahren tauchte erstmals der Name Kirchborchen auf. Die Jubiläen werden zusammen mit dem Pfarrfest gefeiert, an dem alle Kirchborchener Vereine und Initiativen mit mehr als 200 Aktiven teilnehmen. mehr...


Nachdem am 28. Juni die Verhandlungen mit den Landwirten endgültig gescheitert waren, einigten sich im Juli Verwaltungsspitze und Westfalen Weser auf die Lösung eines Grundstücksverkaufs, um das Nahwärmekonzept doch noch zeitnah umzusetzen und traten damit an die Öffentlichkeit (Foto). Im Bild von links: Bauamtsleiter Simon Daniel, Bürgermeister Reiner Allerdissen, Dr. Andreas Brors (Geschäftsführer Energieservice Westfalen Weser), Markus Schulz (Vertrieb) und Kai Agnesens (Vertrieb). Foto:

Borchen Westfalen Weser mahnt Eile an

Beim Baugebiet Hessenberg und der unklaren Versorgungssicherheit durch ein Blockheizkraftwerk mahnt Westfalen Weser eine baldige Lösung an, um das Projekt nicht zu gefährden. Damit reagiert das Unternehmen auf die Ratssitzung in Borchen am Montagabend, als ein Grundstücksverkauf an Westfalen Weser abgelehnt wurde. mehr...


1 - 10 von 205 Beiträgen