Borchen Die Baumretter

Die beiden Auszubildenden Florian Toll (16) und Jan Schlüting (16) bewässern die Eichen-Setzlinge. Beide haben Anfang dieses Monats ihre Ausbildung zum Forstwirt im Regionalforstamt Hochstift begonnen. Foto: Alexandra Pöhler

Die anhaltende Hitze und Trockenheit bekommt den Waldbeständen im Hochstift gar nicht gut. Das Regionalforstamt Hochstift ergreift deshalb Maßnahmen. mehr...

In einem Waldstück in Borchen-Etteln nahe der A33 schlugen die Flammen bis zu zehn Meter hoch. Foto: Feuerwehr Borchen

Borchen Waldbrand an A33 bei Etteln endet glimpflich

Ein Waldbrand direkt an der A33 bei Etteln ist am Freitagabend glimpflich ausgegangen. Die Feuerwehr hatte den Brand, der sich auf etwa 300 Quadratmeter ausgedehnt hatte, schnell unter Kontrolle. mehr...


Beim aktiven Lärmschutz an der A33 bei Borchen stehen bereits die Betonsäulen für die Schallschutzwände. Sie werden bis zu 6,50 Meter hoch sein und gehen bis zur Anschlussstelle am Gewerbegebiet. Hinzu kommt für 38 Wohnhäuser am Randbereich von Kirchborchen ein passiver Schallschutz. Foto: Jörn Hannemann

Borchen Haushoher Beton gegen Lärm

Vor genau zwei Jahren kam nach jahrelangem Kampf die erlösende Nachricht aus Detmold für Alfen und Kirchborchen: Mehr Schallschutz vor den 38.000 Fahrzeugen am Tag, die über die Autobahn rollen. mehr...


Höhenangst ist dem gelben Viel-Flieger unbekannt. Hier befindet er sich in einer Höhe von etwa 2500 Metern. Foto:

Borchen Die Ente ist gelandet

Die Hälfe der Welt ist geschafft. Die kleine blaue Quietsche-Ente aus Borchen hat bereits 100 Länder der Welt bereist und damit mehr als die Hälfte der von der UNO anerkannten 194 Staaten. mehr...


Wer nicht die kleinen Schilder an den Bäumen sieht, würde beim Spaziergang durch den Wald kaum erkennen, dass es sich um einen Friedwald handelt. Bislang haben etwa 800 Interessierte an den Führungen von Förster Carsten Breder teilgenommen. Foto: Bernhard Liedmann

Borchen Naturliebe über den Tod hinaus

Die Gründe für eine Bestattung im Wald sind vielfältig: Die Verbundenheit mit der Natur, die Pflegefreiheit der letzten Ruhestätte unter großen Bäumen oder vielleicht als Blatt im Baum wiedergeboren zu werden. mehr...


Freuen sich über das neue Nahwärmenetz im Baugebiet »Unterm Hessenberg»« (von links): Bauamtsleiter Simon Daniel, Bürgermeister Reiner Allerdissen, Dr. Andreas Brors (Geschäftsführer Energieservice Westfalen Weser), Markus Schulz (Vertrieb) und Kai Agnesens, ebenfalls Vertrieb Energieservice Westfalen Weser. Foto:

Borchen Nahwärme im Komplett-Paket

Ein innovatives Energiekonzept soll Kernstück des Neubaugebiets »Unterm Hessenberg« in Borchen werden. Das Neubaugebiet erhält eine zentrale Wärmeenergieversorgung auf Erdgas-Basis, die vom Unternehmen Energieservice Westfalen Weser (ESW) umgesetzt wird. mehr...


Die Borchener Wehr bringt mit 30 Einsatzkräften und ihren zehn Fahrzeugen den Brand der Jagdhütte zwischen Kirchborchen und Etteln nach etwa einer Stunde unter Kontrolle. Foto:

Borchen Jagdhütte gerät in Brand

Der Brand einer Jagdhütte zwischen Kirchborchen und Etteln hat am Donnerstag einen Großeinsatz der Borchener Wehr gefordert. mehr...


Die Altenaustraße vor und nach dem 16. Juli 1965 und heute: Vereinsvorsitzender Harald Kuhnigk (links) und Ortsheimatpfleger Konrad Lüke haben mit zwei weiteren Vorstandsmitgliedern eine umfangreiche Ausstellung mit Führungen konzipiert. Foto: Liedmann

Borchen Schicksalstag: 16. Juli

16. Juli 1965: Über das Paderborner Land bricht die schlimmste Unwetterkatastrophe der Nachkriegszeit herein. 16. Juli 2018: In einer großen Ausstellung mit etwa 160 Fotos sowie 80 Dokumenten und zwei Führungen will der Verein »1000 Jahre Nordborchen« an die damalige Heinrichsflut erinnern. mehr...


Mit den jetzt beantragten sechs Siemens-Rädern für Altenbeken und Borchen werden neue Höhenrekorde erreicht. Mit maximal 236 Metern für die Gesamtanlage fehlen nur noch ein paar Stockwerke, um die höchste Skyline Deutschlands in Frankfurt zu erreichen. Foto:

Altenbeken/Borchen Die »Wolkenkratzer« kommen

Der Kreis Paderborn kratzt jetzt am Höhenrekord der Frankfurter Banken-Skyline. Bei Altenbeken sollen die beiden ersten Siemens SWT-DD-142 Windräder gebaut werden. Sie haben eine Gesamthöhe von 236 Metern. mehr...


21 - 30 von 197 Beiträgen