Fr., 09.12.2016

Bauausschuss verweigert acht weiteren Anlagen die Genehmigung Borchen wehrt sich gegen Windkraft

Symbolbild.

Symbolbild.

Borchen (WB). Die Gemeinde Borchen wehrt sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln gegen den weiteren Ausbau der Windkraft auf ihrem Gebiet. Der Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung acht geplanten Anlagen bei Dörenhagen seine Zustimmung verweigert.

Bürgermeister Reiner Allerdissen (SPD) stellt sich auf den Standpunkt, dass der Flächennutzungsplan trotz anderslautenden Urteils des Verwaltungsgerichts Minden weiterhin Bestand hat, da die Gemeinde Borchen Rechtsmittel einlgelegt hat. Die Fraktionen folgten dieser Ansicht und lehnten sieben Anlagen, die erst nach der Gerichtsentscheidung beantragt worden waren und außerhalb der ausgewiesenen Windvorrangzonen liegen, ab.

Deutliche Kritik an der Entscheidung des Landrates, die Anlagen zu genehmigen, kam von der SPD. Sie wirft Manfred Müller (CDU) »vorauseilenden Gehorsam« vor.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Wochenendausgabe, 11./12. Dezember, im WESTFALEN-BLATT, Kreis Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4490540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F