Sa., 26.10.2019

Tötungsdelikt in Borchen: Anwalt des Tierarztes äußert sich Beschuldigter beteuert Unschuld

Der Tatort in Borchen ist immer noch polizeilich versiegelt: Im Erdgeschoss dieses Hauses ist die Leiche der 76-jährigen Frau gefunden worden. In der Wohnung im Obergeschoss wohnen die Tochter und der beschuldigte Schwiegersohn.

Der Tatort in Borchen ist immer noch polizeilich versiegelt: Im Erdgeschoss dieses Hauses ist die Leiche der 76-jährigen Frau gefunden worden. In der Wohnung im Obergeschoss wohnen die Tochter und der beschuldigte Schwiegersohn. Foto: Oliver Schwabe

Von Ingo Schmitz

Borchen (WB). Der gewaltsame Tod einer 76-jährigen Frau aus Borchen wirft weiter Fragen auf. Der unter Mordverdacht festgenommene Schwiegersohn soll jetzt sein Schweigen gebrochen haben. Gegenüber seinem Anwalt Detlev Stoffels habe er erklärt: »Ich habe mit dem Vorfall nichts zu tun. Ich bin unschuldig.«

Vor fünf Wochen ist im Borchener Triftweg eine Gewalttat verübt worden. Wie berichtet, wurde am Abend des Sonntag, 22. September, in dem Wohnhaus in Borchen die Leiche der 76-jährigen Bewohnerin gefunden.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Frau umgebracht worden ist. Der Schwiegersohn der Toten, ein Tierarzt, steht unter Verdacht – ebenso soll die Tochter des Opfers an der Tat beteiligt gewesen sein.

"

»Ich halte es nach meinem jetzigen Kenntnisstand für vertretbar und zutreffend, dass mein Mandant unschuldig ist.«

Rechtsanwalt Detlev Stoffels

"

Nach Angaben des Paderborner Anwalts Stoffels gebe es viele Menschen im Umfeld des Tierarztes, die an ihn glaubten und ihn für unschuldig hielten. Das habe ihm nun sein Mandant auch erklärt. »Ich halte es nach meinem jetzigen Kenntnisstand für vertretbar und zutreffend, dass mein Mandant unschuldig ist.«

Freunde und Bekannte setzten sich für den 53-Jährigen, der sich in Untersuchungshaft befindet, ein. Wie berichtet, ist der Tierarzt beim Kreis Paderborn beschäftigt und mehrfach im Fernsehen aufgetreten.

Sobald es weitere Ermittlungsergebnisse gebe und er sich mit den Argumenten auseinander gesetzt habe, werde er einen Haftprüfungsantrag stellen, kündigte Detlev Stoffels an.

Verdächtiger hat Theorie zum Tod seiner Schwiegermutter

Zur Rolle der beschuldigten 46-jährigen Ehefrau des Tierarztes und Tochter des Opfers äußerte sich der Rechtsanwalt nicht. Sein Mandant habe im übrigen eine Theorie zum Tod seiner Schwiegermutter. Dazu wolle er sich aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht öffentlich äußern. »Da er an der Tat nicht beteiligt war, kann es auch nur eine Theorie sein«, betonte der Verteidiger.

Wie berichtet, hatte eine Schwiegertochter der Getöteten die Leiche der Seniorin sonntags in der Wohnung gefunden. Die Obduktion ergab, dass die Frau gewaltsam ums Leben kam. Spuren am Tatort deuteten darauf hin, dass der 53-jährige Schwiegersohn in das Tatgeschehen verwickelt sein könnte.

Dieser war offenbar mit seiner Frau am Sonntagmorgen weggefahren und um 11 Uhr auf der A3 bei Nürnberg in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden. Die 46-Jährige sei nach der Kollision aus dem Auto gestiegen und über die Autobahn gelaufen. Nach dem Überqueren der Mittelleitplanke sei sie von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden.

Schwer verletzte Frau im Krankenhaus vernommen

Der Mann habe sich dann in einem Hotel in der Nähe des Krankenhauses einquartiert und wurde dort noch in der Nacht festgenommen. Vier Tage später teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass die Ermittler die schwer verletzte 46-jährige Frau im Krankenhaus vernommen hätten. Sie habe Angaben zur Sache gemacht, die nun überprüft würden.

Nach Angaben des Anwalts habe sich sein Mandant nicht auf der Flucht befunden: »Die Reise zum Schliersee war lange zuvor geplant und gebucht worden.«

»Die möglichen Hintergründe der Tat sind weiterhin Gegenstand umfangreicher Ermittlungen«, heißt es bei der Polizei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7022602?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F