Streit unter Landsleuten eskaliert: 27-Jähriger lebensgefährlich verletzt
Messerangriff in Flüchtlingsunterkunft

Borchen (WB/per/upf). In einer Flüchtlingsunterkunft in Borchen-Alfen ist am Samstag ein 27-jähriger Bewohner mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Ein 23-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Dienstag, 16.06.2020, 14:15 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 14:18 Uhr
In dieser Flüchtlingsunterkunft in Borchen-Alfen ist am Samstag ein 27-jähriger Bewohner mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Foto: Oliver Schwabe
In dieser Flüchtlingsunterkunft in Borchen-Alfen ist am Samstag ein 27-jähriger Bewohner mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Foto: Oliver Schwabe

Gegen 8.25 Uhr wurde die Polizei über Notruf wegen einer verletzten Person in der Unterkunft für Asylbewerber Am Kleeberg alarmiert. Am Einsatzort trafen die Polizisten auf den Tatverdächtigen und Zeugen. Das lebensgefährlich verletzte Opfer lag in dem Gebäude und musste notärztlich versorgt werden. Der 27-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und nach Informationen dieser Zeitung notoperiert. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Auseinandersetzung eskaliert

Laut ersten Ermittlungen kam es morgens zu einer Auseinandersetzung in der Unterkunft. Dabei soll der 23-jährige Tatverdächtige aus Somalia mit einem Messer auf seinen 27-jährigen Landsmann eingestochen haben. Ein weiterer Bewohner (49) der Unterkunft ging dazwischen und trennte die Kontrahenten. Der Tatverdächtige selbst alarmierte den Rettungsdienst. Er ließ sich am Tatort widerstandslos festnehmen. Der Tatverdächtige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einer Haftrichterin am Paderborner Amtsgericht vorgeführt. Es erging Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7452110?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F
Spahn entwickelt Pläne für den Corona-Herbst
Gesundheitsminister Jens Spahn will das Land für den befürchteten Anstieg der Corona-Infektionszahlen wappnen.
Nachrichten-Ticker