Erste Bürener Kneipennacht ist ein riesiger Erfolg
Ansturm zur Premiere

Büren (WB/eb). Zu einem riesigen Erfolg ist die Premiere der Bürener Kneipennacht geworden. Live-Musik sorgte für volle Gaststätten.

Sonntag, 07.04.2019, 16:47 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 16:50 Uhr
Sieben Live-Bands in sieben Gaststätten konnten die Besucher der ersten Bürener Kneipennacht am Samstagabend erleben. Mit dabei war auch der Dual-Chor, der seine Zuhörer in der Niedermühle begeisterte. Foto: Hans Büttner
Sieben Live-Bands in sieben Gaststätten konnten die Besucher der ersten Bürener Kneipennacht am Samstagabend erleben. Mit dabei war auch der Dual-Chor, der seine Zuhörer in der Niedermühle begeisterte. Foto: Hans Büttner

Zeitweise ging nichts mehr am Samstagabend in der Bürener City. Die erste Kneipennacht in Büren wurde zu einer Massenparty. Mehr als 1000 Feierlustige füllten die sieben teilnehmenden Gaststätten, und vor den Eingangstüren bildeten sich teils Warteschlagen.

Und wer es bis in den Innenbereich geschafft hatte, der kämpfte um einen Platz. Besonders Glück hatten die, die es dann auch noch bis zu den Musikern geschafft hatten, denn was die boten, war wirklich klasse.

21 Uhr in der Niedermühle: Zwei Mitarbeiter des Veranstalters, der Agentur OWL Booking aus Marienmünster, kontrollieren, ob alle, die hinein wollen, auch ein weißes Armbändchen tragen. Für 15 Euro sind die Bändchen erhältlich und gewähren freien Zugang zu den Lokalen, die mitmachen.

Los ging es gleich in der Kult-Mühle selbst mit dem Dual-Chor, der Jazz, Punk und Rockmusik zum Besten gibt. Ein paar Schritte weiter im Hotel Ackfeld ein anderes Bild. »Alles voll«, lautet de Botschaft an der Eingangstür. Dicht gedrängt stehen die Menschen, doch die Stimmung ist bestens. Die Rockband Big Tasty sorgt dafür.

Unterwegs sind jede Menge Menschen, die zwischen den Veranstaltungsorten hin und her wechselten. »Soll noch mal einer sagen, in Büren wäre nichts los«, ruft jemand über die Straße.

Im Restaurant Zur Schanze in der Sebastianstraße das gleiche Bild: volles Haus und Besucher, die vor der Eingangstür warten. Peter Scholle, Musiker der Bejones, die hier für Unterhaltung sorgen, meint: »Es ist nicht leicht, gegen den Geräuschpegel anzuspielen, aber es ist toll, dass so viele Menschen da sind.«

Beschaulich, aber gut besucht ist das Restaurant Sorbas. Griechisches Essen, dazu griechische Musik von den Musikern von Tasos Ntinos – eine gelungene Kombination. Dann weiter ins Café Pott. Auch hier ist alles voll. In Hintergrund ist Rockmusik zu hören. The Hot Wheels spielen Rockabilly. Die Fans lieben die Musik offensichtlich und applaudieren kräftig.

Gottes Grüner Garten in der Burgstraße hat seine sonstige Beschaulichkeit an diesem Abend eingebüßt. Musiker Helmut Orosz gibt alles – und die Fans auch. Auch hier: Warteschlange am Eingang. Gegenüber im Ibiza das gleiche Bild: hunderte Gäste, tolle Musik, beste Stimmung.

Die erste Kneipennacht war ein voller Erfolg und sollte auf jeden Fall wiederholt werden. Das soll auch geschehen, wie der Veranstalter bereits bekannt gegeben hat, dann mit mindestens einer weiteren Gaststätte.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6525302?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker