Sa., 20.04.2019

Heggemann aus Büren fertigt in neuer Halle 50.000 Achsen Großauftrag aus Vietnam

Robert Heggemann (Inhaber Heggemann AG), Burkhard Schwuchow (Bürgermeister Stadt Büren) und Dr. Christian Howe (Vorstand/CEO der Heggemann AG, von links) besuchen die Baustelle für zwei zusätzliche Produktionshallen. In den Neubauten am Paderborner Flughafen soll ein Großauftrag des vietnamesischen Automobilkonzerns »VinFast« erfüllt werden.

Robert Heggemann (Inhaber Heggemann AG), Burkhard Schwuchow (Bürgermeister Stadt Büren) und Dr. Christian Howe (Vorstand/CEO der Heggemann AG, von links) besuchen die Baustelle für zwei zusätzliche Produktionshallen. In den Neubauten am Paderborner Flughafen soll ein Großauftrag des vietnamesischen Automobilkonzerns »VinFast« erfüllt werden.

Büren (WB). Die Bürener Firma Heggemann, Spezialist für Luft- und Raumfahrttechnologie mit Sitz am Flughafen, hat einen Großauftrag aus Vietnam übernommen. 50.000 Achsen für Automobile sollen produziert werden.

Die Bagger sind bereits angerückt, um auf dem neuen Erweiterungsgrundstück viele Kubikmeter Erde zu bewegen und eine neue Fertigungshalle zu bauen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Kerngeschäft in der Luftfahrtindustrie

Im Kerngeschäft des Unternehmens liegt der Fokus nach Firmenangaben auf der Entwicklung und Umsetzung hoch komplexer metallischer Baugruppen für die Luftfahrtindustrie. So werden komplette Fahrwerkssysteme entwickelt, getestet und in die Serienfertigung überführt oder aufwändige Schweißbaugruppen aus Sonderwerkstoffen wie Titan für Flugzeugtriebwerke produziert.

Millionenauftrag

Neben dem Bereich Luftfahrt nutze die Automobilindustrie seit mehr als 30 Jahren die Fertigungstiefe des Leichtbauspezialisten für ausgewählte Serienprojekte. Im vierten Quartal 2018 habe die Heggemann AG nun einen Millionenauftrag des neuen vietnamesischen Automobilkonzerns »VinFast« erhalten. »VinFast« ist hervorgegangen aus der »VinGroup«, einem global agierenden Multikonzern.

Zwei BMW-Modelle in Lizenz

Das vietnamesische Unternehmen fertigt im erstem Schritt zwei Modelle in Lizenz, die auf die Technologie der letzten BMW 5er und BMW X5-Baureihen aufsetzen. Mehr als die Hälfte der Zulieferer von »VinFast« stamme aus Deutschland. ABB, Bosch, Dürr, Siemens, Thyssen Krupp oder ZF lieferten ebenfalls zu.

Ambitionierten Projekt

Heggemann sei aufgrund der »verlässlichen Kundenbeziehungen innerhalb der Automotive-Industrie ausgewählt worden, um den Anlauf der komplexen Vorder- und Hinterachsproduktion zu gewährleisten«, schreibt das Bürener Unternehmen weiter. Zur Umsetzung des ambitionierten Projektes erweitert Heggemann seine Fertigungsflächen direkt am Standort, wo die Serienanlage in Betrieb genommen wird.

Zwei zusätzliche Hallen

Über einen Zeitraum von sechs Monaten sollen im Drei-Schicht-Betrieb 50.000 Vorder- und Hinterachsen gefertigt werden. Bereits drei Monate nach der Beauftragung konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Dafür seien ein Grundstück sowie eine Teilfläche der Dornierstraße und des Zeppelinrings im Gewerbegebiet Airport Paderborn/Lippstadt in Sichtweite des Stammsitzes der Heggemann AG von der Stadt Büren erworben worden, um zwei zusätzliche Produktionshallen mit einer Gesamtfläche von mehr als 3000 Quadratmetern zu errichten. Heggemann sei darüber hinaus beauftragt worden, in der einjährigen Produktionsphase mit der Schulung und Einarbeitung von 65 vietnamesischen Fachkräften zu beginnen, damit die neue Serienanlage auch nach der Überführung an »VinFast« vor Ort reibungslos laufe.

Kommentare

Millionenauftrag?

Ich weiss nicht, hier wird eine Produktionanalage aufgebaut, mal eben 50.000 Achsen zusammengebaut und dann geht der ganze Schwindel nach Vietnam? Wo ist das ein Millionenauftrag. Hier wird erstmal invesiert, dann eine ganz ganz kurze Serie gefertigt und dann stehen am Flughafen leere Hallen rum und Arbeitsplätze gibt es auch nicht mehr.
Genauso die Nachricht eines großen Automobilzulieferers aus Paderborn, dessen Zukunftsvision jetzt Batteriewannen für E-Mobile sind. Wenn man sich den E-Mobilemarkt ansieht, naja mal abwarten. Aber sicher ist doch hier dass, wenn diese Teile gefertigt werden, diese nicht in Deutschland, geschweigedenn in Paderborn prodziert werden.
Gute Nachrichten oder nur Wortgeplänkel????

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F