Do., 11.07.2019

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) macht Hoffnung auf Entlastung Bekommt der Flughafen Paderborn-Lippstadt Hilfe vom Bund?

Der Tower am Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren.

Der Tower am Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren. Foto: Timo Gemmeke

Von Oliver Horst

Paderborn/Berlin (WB). Der mit steigenden Millionendefiziten kämpfende OWL-Flughafen Paderborn-Lippstadt darf auf finanzkräftige Hilfe vom Bund hoffen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) betonte am Mittwoch die Bedeutung der Regionalflughäfen für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland. Dem wolle der Bund Rechnung tragen. Er prüft die Entlastung um Kosten der Flugsicherung .

»Kleinere Flughäfen vor Herausforderung«

Viele kleinere regionale Flughäfen stünden vor der Herausforderung, dass mit der bestehenden Auslastung kein kostendeckender Betrieb möglich sei, stellt das Verkehrsministerium fest. »Deshalb prüfen wir aktuell, ob die Deutsche Flugsicherung auch an Regionalflughäfen den Flugverkehr koordinieren kann. Dadurch könnte die finanzielle Situation regionaler Flughäfen kurzfristig verbessert werden«, erklärte Scheuer.

Das fordern die kommunalen Gesellschafter des OWL-Airports im Sinne eines fairen Wettbewerbs seit längerem. Paderborns Landrat Manfred Müller (CDU) als Vertreter des größten Eigners und Chef des Flughafen-Aufsichtsrates beziffert die mögliche Ergebnisverbesserung durch den Einstieg der bundeseigenen Flugsicherung auf 1,5 Millionen Euro pro Jahr. Das wäre angesichts erwarteter Verluste von vier bis fünf Millionen Euro in den nächsten Jahren eine spürbare Entlastung.

Kreise sollen höherer Verlustabdeckung zustimmen

Die kommunalen Gesellschafter debattieren gerade über eine Verdoppelung der Verlustabdeckung auf fünf Millionen Euro. Die Kreise Paderborn und Höxter etwa haben zugestimmt. Bei der Stadt Bielefeld steht die Abstimmung noch aus, im Kreis Gütersloh wurde die Entscheidung vertagt . Es gibt auch Kritik und Forderungen nach einer Beteiligung der Wirtschaft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6769027?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F