Mi., 09.10.2019

Flammen drohen zwischenzeitlich auf Wohnhaus in Büren-Brenken überzugreifen Gartenhäuser brennen komplett nieder

Die Gartenhäuser brannten komplett aus.

Die Gartenhäuser brannten komplett aus. Foto: Hans Büttner

Büren (WB/eb). Ein Feuer hat am Mittwochmorgen im Bürener Ortsteil Brenken gleich zwei Gartenhäuser vernichtet. Zwischenzeitlich drohten die Flammen, auf ein Wohnhaus überzugreifen.

An der Fillkuhle im Bereich zur Einfahrt Steinfeld stand zunächst ein Gartenhaus im Vollbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr um kurz nach 9.30 Uhr hatten die Flammen bereits auch auf das angrenzende Gartenhaus auf dem Nachbargrundstück übergegriffen. Zudem geriet auch ein Wohnhaus in Brandgefahr.

Unter der Lleitung vom Michael Stork wurde das Feuer von zwei Seiten bekämpft und eine Riegelwand erstellt, um ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern. Im Einsatz waren der Löschzüg 3 (Ahden, Brenken, Wewelsbrg) der Löschzug Büren, die Kreisfeuerwehrzentrale, die Flughafenfeuerwehr und die Notfallhelfergruppe des DRK.

Zur Schadenshöhe und zur Brandursache konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989618?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F