Sa., 09.11.2019

Bundesregierung genehmigt mögliche Flugverbindungen Flughafen Paderborn-Lippstadt erhält Lizenz für Russland

Ab 2020 sollen ab Paderborn Flüge nach Moskau gehen.

Ab 2020 sollen ab Paderborn Flüge nach Moskau gehen. Foto: Jörn Hannemann

Von Andreas Schnadwinkel und Paul Edgar Fels

Büren/Paderborn (WB). Neue Chance für den OWL-Flughafen Paderborn-Lippstadt: Dort dürfen künftig auch Flugzeuge aus Russlands Hauptstadt Moskau landen.

Nach Angaben von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) liegen die rechtlichen Vor­aussetzungen dafür jetzt vor. »Nach Verhandlungen mit Russland hat uns der Bund mitgeteilt, dass Paderborn-Lippstadt zum Kreis von vier Flughäfen gehört, die fortan Flugverkehr nach Russland machen können«, sagte Wüst dem WESTFALEN-BLATT. Deutschland habe vier weitere Einflugpunkte für russische Airlines bewilligt. Russland habe sich neben Paderborn für die Flughäfen in Dortmund, Bremen und Nürnberg entschieden.

»Das ist ein dickes Ding und ein Superangebot für die Wirtschaft«, sagte Marc Cezanne (52), der Geschäftsführer des Paderborner Flughafens, am Freitag. Bis Ende des Jahres will Cezanne die Verhandlungen mit einer russischen Fluggesellschaft abgeschlossen haben.

Bereits in der zweiten Hälfte 2020 könnten die ersten Flüge von Paderborn nach Moskau abheben. Ob es sich dabei womöglich um die russische Fluggesellschaft S7 Airlines handelt, mochte Cezanne nicht sagen.

Klar dürfte sein, dass auf der knapp dreistündigen Flugstrecke größere Maschinen zum Einsatz kommen. Als Beispiel nannte Cezanne die Boeing 737 mit rund 180 Plätzen. Die Preise sollten »sehr günstig« sein, schwebt ihm vor. Er sieht in der Verbindung nach Russland »großes Potential« – für Geschäftsleute und Privatkunden. In der Region leben viele Russlanddeutsche, weiß Cezanne. Die nächstgelegenen Flugmöglichkeiten nach Moskau bieten Hannover und Düsseldorf.

Zudem gibt es Bestrebungen, beim Bundesverkehrsministerium dafür zu werben, die Flugsicherungskosten der kleineren Flughäfen zu übernehmen. Für Paderborn würde das eine Ersparnis von jährlich 1,5 Millionen Euro ausmachen, sagte Cezanne. Der Airport Paderborn-Lippstadt macht in diesem Jahr einen Verlust von voraussichtlich 5,7 Millionen Euro.

Kommentare

Qualitltsjournalismus vom feinsten

Ein Airbus 737 ... klasse Model! Ist der komplett neu aufm Markt?

Wird sowas nicht mal überprüft bevor man es hochlädt?

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051866?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F