Mi., 04.12.2019

Fatima-Statue ist beim „Nightfever“ in der Pfarrkirche Büren dabei Auszeit mit Nationalmadonna

Magdalene Seidel, Florian Stork, Tobias Stork, Felizitas Loske und Prisca Lemke gehören zu den Jugendlichen, die am kommenden Samstag die Veranstaltung „Nightfever“ in der Bürener Pfarrkirche organisieren. Mit dabei ist dann auch die Fatima-Madonna.

Magdalene Seidel, Florian Stork, Tobias Stork, Felizitas Loske und Prisca Lemke gehören zu den Jugendlichen, die am kommenden Samstag die Veranstaltung „Nightfever“ in der Bürener Pfarrkirche organisieren. Mit dabei ist dann auch die Fatima-Madonna.

Büren (WB/han). Wenn die Bürener Pfarrkirche St. Nikolaus am Samstag, 7. Dezember, zur Veranstaltung „Nightfever“ mit Musik und Kerzenlicht in einen Ort der Ruhe und Andacht verwandelt wird, ist eine ganz besondere Dame mit dabei: die Fatima-Nationalmadonna, deren Zuhause auf Zeit Büren am kommenden Wochenende werden soll.

Zum fünften Mal laden junge Leute aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus am Samstag zum „Nightfever“ ein. An der Gestaltung mitgearbeitet haben diesmal auch viele Jugendliche aus den Bürener Gemeinden, die vor der Firmung stehen.

In der Zeit von 18 bis 21 Uhr können alle Interessierten in der St.-Nikolaus-Kirche bei Gesang, Musik und Gesprächen eine Auszeit vom Adventstrubel nehmen und zur Ruhe kommen. Auftakt ist um 17 Uhr mit einem Gottesdienst. Musikgruppen wollen dazu beitragen, dass die Kirche als ein besonderer Ort wahrgenommen wird.

Am gesamten Wochenende, an dem rund um die Kirche in Büren bekanntlich auch der Nikolausmarkt gefeiert wird, steht der „Wünscheweg“ wieder in der Kirche und lädt dazu ein, Gedanken und Wünsche auf Karten zu schreiben und dort aufzuhängen.

Fatima-Gebetszentrum

Am Sonntag, 8. Dezember, wird die 1,20 Meter große Holzstatue in der ehemaligen Klosterkapelle auf Gut Holthausen aufgenommen. Hier bezieht sie künftig stets ihren Stammsitz während ihres Aufenthaltes im Erzbistum Paderborn. Gleichzeitig wird die Kapelle zum Fatima-Gebetszentrum.

Beginn ist um 11 Uhr mit einem Patronatsfest in der Jesuitenkirche. Im Anschluss führt eine Prozession mit der Madonna, die von Schützen der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft auf einer speziellen Konstruktion getragen wird, durch das Almetal zum Gut Holthausen.

Wer dabei sein möchte, aber nicht gut zu Fuß ist, kann sich unter Tel. 0176/53037875 für den Transport von der Jesuitenkirche anmelden. Angekommen in der ehemaligen Klosterkapelle wird die Einsetzung der Madonna mit einer festlichen Andacht gefeiert. Am Montag, 9. Dezember, wird im Pfarrheim Büren um 19.30 Uhr der Kinofilm „Fatima – Das letzte Geheimnis“ gezeigt.

Gebetsgruppen gesucht

Die Marienstatue, die im vergangenen Sommer unter anderem auch im Erzbistum Paderborn unterwegs war, hat inzwischen mehrere feste Standorte, die sie regelmäßig besucht. Weiter werden Pfarreien oder Gebetsgruppen gesucht werden, die bereit sind, die Madonna aufzunehmen und Fatimatage zu gestalten.

„Auf Gut Holthausen soll ein Zentrum des Gebetes entstehen, wobei besonders ein regelmäßiges überregionales Friedensgebet angestrebt wird“, erläutert Dieter Berg, Vorsitzender des Liturgiekreises und Organisator des Fatima-Welt-Apostolats. Vorgesehen sei dafür jeweils der erste Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr. Vorher werde eine heilige Messe gefeiert.

Pastor Peter Gede dankte der Familie von Fürstenberg, die die Kapelle von Gut Holthausen als Quartier für die Nationalmadonna zur Verfügung stellt. Der Hausherr, Philipp Freiherr von Fürstenberg, unterstrich seinerseits, dass er und seine Familie dem Glauben und der Mutter Gottes stark verbunden seien und die Kapelle gerne öffneten.

 

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110479?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F