VHS vor Ort startet später und anders ins Herbstsemester
Weiterbildung mit Abstand

Geseke/Salzkotten/Delbrück (WB). Die VHS vor Ort startet aufgrund der Corona-Situation etwas später als gewöhnlich in das zweite Semester 2020. Auch bei der Veröffentlichung des Weiterbildungsangebotes für die sechs Städte und Gemeinden Büren, Delbrück, Geseke, Hövelhof, Salzkotten und Bad Wünnenberg geht die VHS vorübergehend neue Wege. Der normalerweise knapp 250 Seiten starke Katalog liegt ab diesem Montag, 24. August, als ungewohnt kompakte Broschüre aus.

Montag, 24.08.2020, 05:55 Uhr aktualisiert: 24.08.2020, 06:01 Uhr
Markus Discher (stellvertretender VHS-Leite) und VHS-Leiter Markus Krick (rechts) präsentieren in der Verbandsstadt Geseke das neue VHS-Programm für das 2. Semester 2020. Foto:
Markus Discher (stellvertretender VHS-Leite) und VHS-Leiter Markus Krick (rechts) präsentieren in der Verbandsstadt Geseke das neue VHS-Programm für das 2. Semester 2020.

„Dies ist der Situation geschuldet, dass niemand während der Planung der mehr als 500 Kurse und Veranstaltungen sagen konnte, ob das Semester einen normalen Verlauf nehmen wird, ob wirklich alle Räumlichkeiten wie gewohnt genutzt oder Zeitangaben letztendlich eingehalten werden können“, erklärt VHS-Leiter Markus Krick. Daher werden die Angebote im aktuellen Heft unter Angabe von Kursnummer, Kurstitel, Dozent sowie der jeweiligen Stadt oder Gemeinde übersichtlich aufgelistet.

Aktualisiertes Programm im Internet

Alle weiteren Infos und die bei Drucklegung noch nicht abschließend geplanten Angebote sind ab Donnerstag, 27. August, unter www.vhs-vor-ort.de verfügbar oder können ab diesem Tag in den Bürger- und VHS-Büros der sechs Verbandsstädte und –gemeinden erfragt werden. Auch die Anmeldung ist ab dem 27. August online sowie telefonisch über die Anlaufstellen der VHS möglich. Weiterbildungsinteressierten, die sich über die Internetseiten möglicherweise nicht so gut im Programm zurechtfinden, stehe man seitens der VHS gerne beratend zur Verfügung, verspricht Markus Krick.

Natürlich habe auch die VHS aufgrund der Corona-Pandemie ein Hygieneschutzkonzept erarbeitet. „Der erforderliche Mindestabstand ist in den Kursen das höchste Gebot“, appelliert der VHS-Leiter. Die Mund-Nasen-Bedeckung sei beim Betreten von Gebäuden zu tragen, könne in den Kursen aber abgelegt werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werde. „Um die erforderlichen Mindestabstände zu gewährleisten, haben wir das komplette Angebot in Abhängigkeit von den Flächen der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten noch einmal überplant und die Teilnehmerzahlen entsprechend angepasst.“

Bewährtes und Neues im Programm

Inhaltlich bietet die VHS neben Bewährtem auch wieder einiges Neues. So umfasst der Bereich „Sprachen der Welt“ erstmals 14 Sprachen. Neben den Klassikern Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch besteht erstmals die Möglichkeit, Dänisch oder Türkisch zu erlernen. Auch Schwedisch, Portugiesisch, Russisch, Japanisch oder sogar Arabisch stehen zur Auswahl.

Deutlich ausgebaut wurde das digitale Bildungsangebot, das nun fast 60 Online-Kurse und Live­streams umfasst. Mit den Veranstaltungsreihen „vhs.wissen live“ und „vhs.Universität“ nimmt die VHS aktuelle gesellschaftliche und politische Themenschwerpunkte in den Blick. Per PC, Notebook oder Tablet besteht die Möglichkeit, Vorträge namhafter Referenten zu aktuellen Themen wie „Pandemien – Corona und die neuen globalen Infektionskrankheiten“, „Die USA vor der Wahl – und am Abgrund?“ oder „Verschwörungstheorien: Charakteristika – Funktionen – Folgen“ zu verfolgen.

Für junge VHS-Teilnehmer empfiehlt Markus Discher, stellvertretender VHS-Leiter, die beliebten Greg-Zeichenkurse, in denen Kinder und Jugendlichen lernen, die international erfolgreiche Figur „Greg“ zu zeichnen. Eine weitere Empfehlung ist der Bastel- und Malkursus „von der Wellpappe zum Traumschloss“, in welchem aus Bausätzen des historischen Hövelhofer Jagdschlosses Spielhäuser für das Kinderzimmer werden. Ferner freut sich ­Discher auf die Ausstellung Umbruch Ost zum Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit, die am 3. Oktober mit der Stadthalle Delbrück in deren Foyer eröffnet wird.

Auch im Bereich Gesundheit und Fitness werde wieder viel angeboten, heißt es von Seiten der VHS.

Coronabedingt keine Kochkurse

Mit einigen Einschränkungen müsse man dennoch leben, betont Krick. So sei es aus hygienischen Gründen nicht zu verantworten, Kochkurse anzubieten. Auch einige Kursleiter hätten sich gegen die Durchführung von Kursen entschieden, weil sie einer Risikogruppe angehörten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7547401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker