Ein Auto beschädigt – Polizei erwischt tatverdächtige 15-Jährige
Steine von Eisenbahnbrücke in Büren geworfen

Büren -

Jugendliche haben am Donnerstagabend offenbar Schottersteine von der Eisenbahnbrücke an der Eickhofer Straße in Büren geworfen. Ein Auto wurde beschädigt. Mit Hilfe von Zeugen erwischte die Polizei eine tatverdächtige 15-Jährige.

Freitag, 16.04.2021, 10:44 Uhr aktualisiert: 16.04.2021, 11:52 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 18 Uhr fuhr ein 54-jähriger Mercedesfahrer auf der Eickhoffer Straße durch die Eisenbahnunterführung. Dabei wurde sein Pkw von einem Stein getroffen und an der Front beschädigt. Der Autofahrer sah Jugendliche am Bahndamm weglaufen. Er verständigte die Polizei. Mehrere Zeugen, Kinder und Jugendliche, hatten den Steinwurf gesehen.

Zwei Mädchen waren anschließend an der Bahnstrecke in Richtung Briloner Straße geflüchtet. Sie wurden von einem Zeugen verfolgt, sodass ein Polizist die beiden Tatverdächtigen im Alter von 15 und 16 Jahren an der Briloner Straße antraf. Die 15-Jährige räumte laut Polizei ein, einen Stein von der Brücke geworfen zu haben. Das Auto habe sie nicht gesehen.

Einen Schotterstein aus dem Bahngleisbett stellte die Polizei als Tatmittel sicher. Jetzt läuft ein Verfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919197?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851064%2F
Neue bundesweite Einreise-Regeln
Ein Schild mit der Aufschrift "Bundesrepublik Deutschland" steht an der deutsch-tschechischen Grenze.
Nachrichten-Ticker