Delbrück „Senne einzigartig“

Keck schaut er aus dem Wasser: Bei diesem Frosch handelt es sich um einen Moorfrosch. Rana arvalis (wissenschaftlicher Name) wird bis zu sieben Zentimeter groß, besiedelt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand oder periodischer Überschwemmungsdynamik und ist auch in der Senne heimisch. Foto: Heiko Arjes

Unter dem Titel „Senne einzigartig“ gibt die Biologische Station Paderborn-Senne mit Sitz in Delbrück-Ostenland einen Kalender für das Jahr 2021 heraus. Er zeigt Pflanzen und Tiere, die für die Senne typisch sind. Die Biologische Station betreut bekanntlich unter anderem die Senne. mehr...

Im künftigen Neubaugebiet Lerchenweg (etwa 120 Bauplätze) in Delbrück-Mitte sind erste Erschließungsmaßnahmen längst erfolgt. Im Hintergrund ist der aufgeschüttete Lärmschutzwall zu sehen. Foto: Jürgen Spies

Delbrück Stadt ändert Vergabebedingungen

Die Regelungen für die Veräußerung von Bauplätzen in Delbrück haben sich aus Sicht der Stadtverwaltung grundsätzlich bewährt. Dennoch sieht die Stadt jetzt Handlungsbedarf zur Modifizierung. mehr...


Der 2007 verstorbene Firmenpatriarch Rudolf August Oetker und sein Sohn August Oetker hatten Freude an der Entwicklung der in Sachsen übernommenen Biermarke Radeberger. Foto: Imago

OWL Ostwestfälische Unternehmer im Osten

Die Wiedervereinigung hatten vor 30 Jahren auch unter den Unternehmern in Ostwestfalen-Lippe wohl die wenigsten auf ihrem Plan. Doch dann reagierten viele sehr schnell. mehr...


Nur noch ein Haufen Schutt: In dieser Woche begann der Abriss des Veranstaltungssaales (Börse) der Stadtsparkasse. So wird Platz geschaffen für den Neubau des Rathauses. An derselben Stelle an der Kleinen Straße gab es früher die Discothek Club 2000 und das Delbrücker Filmtheater, das Kino Defi. Foto: Jürgen Spies

Delbrück Ein Stück Stadtgeschichte verschwindet

Der Abrissbagger macht in dieser Woche kurzen Prozess mit dem Veranstaltungssaal der Stadtsparkasse Delbrück: Der Abriss der sogenannten Börse schafft Platz für den Rathausneubau. Damit verschwindet auch das letzte Relikt eines einst intensiv genutzten Veranstaltungsstandortes im Herzen der Stadt. mehr...


Stellten die Planungen vor und gaben weitere Erläuterungen zum Bau der Rettungswache (von links): Architektin Christina Metzner (Büro Hüllmann Architekten & Ingenieure), die Investoren Ludger Henke und Ludgerus Heinrich Henke aus Delbrück, die Delbrücker CDU-Kreistagsmitglieder Meinolf Päsch und Claudia Wagener-Ragert, Landrat Manfred Müller sowie der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Bernhard Wissing. Foto: Jürgen Spies

Delbrück Rettungswache entsteht an der B64

Als vor rund 40 Jahren in Delbrück die Zentralwache für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst enstand, hatte das Modellcharakter. Doch der Standort platzt längst aus allen Nähten. mehr...


Zwei Autokräne heben den Zwölf-Tonner aus der Lippe. Das abgerissene Geländer wird provisorisch durch eine Gleitwand ersetzt. Foto: Axel Langer

Delbrück „Der Fahrer hat einen Schutzengel gehabt“

„Der Fahrer hat einen Schutzengel gehabt“, sagt Einsatzleiter Johannes Grothoff und blickt von der Brücke in Boke in die Lippe. Dort liegt ein Zwölf-Tonner auf der Seite im Flussbett. Einen solchen Einsatz habe er in 37 Feuerwehrjahren noch nicht erlebt. Der 46-jährige Lkw-Fahrer zog sich bei dem spektakulären Unfall nur leichte Verletzungen zu. mehr...


Die Finger, die das Team der Fleischerei Voß nach oben reckt, stehen symbolisch für die drei Jahrhunderte. Vorn im Bild Fleischermeister und Firmenchef Michael Voß mit seiner Mutter Ulla; weiter (von links) die Fachkräfte im Geschäft: Nirvete Krasniqi, Manuela Grise, Christina Yildiz, Verena Voß, Michaela Lehmann, Markus Voß, Christian Vidu, Viktoria Irwin, Nicole Bresch und Kathrin Rosenblatt. Foto: Jörn Hannemann

Delbrück Der Ursprung ist die Zukunft

Die Fleischerei Franz Voß feiert in dieser Woche einen ganz besonderen Geburtstag: Seit 300 Jahren geht es dort um die Wurst. mehr...


Ein Laster ist am Dienstagmorgen in die Lippe gestürzt. Rettungskräfte sind in Delbrück-Boke im Einsatz. Foto: Axel Langer

Delbrück Unfall in Boke: Laster stürzt in die Lippe

Ein Lkw-Fahrer ist in Delbrück-Boke (Kreis Paderborn) mit seinem Fahrzeug von einer Brücke in die Lippe gestürzt. Ein Ersthelfer befreite den verletzten 46-Jährigen. Die Boker Straße war bis zum Abend voll gesperrt. Die aufwendige Bergungsarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Mit Video: mehr...


Im zwei Jahre lang sanierten Hallenbad muss ein undichter Rückspülbehälter ausgetauscht werden. Das kostet 53.000 Euro. Im Haushalt war diese Ausgabe nicht eingeplant. Foto: Meike Oblau

Delbrück Der Rückspülbehälter ist undicht

Vor zwei Jahren ist das grundsanierte Delbrücker Hallenbad nach mehr als zweijähriger Renovierung und Erweiterung wiedereröffnet worden. Nun muss die Stadt ungeplant noch einmal 53.000 Euro in den Austausch eines defekten Rückspülbehälters investieren. mehr...


Eröffneten die neue Calisthenics-Anlage (von links): Manfred Köllner, Sprecher der Gemeindekonferenz, Ratsmitglied Fabian Maduch, der Vorsitzende des Anreppener Sportvereins, Günther Hoffjann, Bürgermeister Werner Peitz, die Vorsitzende der Breitensportabteilung, Carmen Schmitt-Krowartz, Nicole Kühne, (Kühne Versicherung), Jörg Horstkötter (Volksbank) und Übungsleiter David Külbel. Foto: Axel Langer

Delbrück Beim „Abhängen“ trainieren

Sein sportliches Angebot möchte der Sportverein Grün-Weiß Anreppen (GWA) in den kommenden Jahren Schritt für Schritt ausbauen. Einer dieser Schritte ist die Eröffnung einer neuen Calisthenics-Anlage auf dem Gelände des Sportvereins am Rasenweg. mehr...


41 - 50 von 1828 Beiträgen