Fr., 14.09.2018

Viertägiges Volksfest der Extraklasse in Delbrück eröffnet Katharinenmarkt bietet Erlebniswelt

Überall fröhliche Gesichter: Mitglieder des Delbrücker Heimatvereins verteilten zur Eröffnung mehrere tausend Püfferken und dazu einen Kurzen. Die ehrenamtlichen Püfferkenbäckerinnen suchen übrigens Mithilfe: Wer Lust dazu hat – einfach melden!

Überall fröhliche Gesichter: Mitglieder des Delbrücker Heimatvereins verteilten zur Eröffnung mehrere tausend Püfferken und dazu einen Kurzen. Die ehrenamtlichen Püfferkenbäckerinnen suchen übrigens Mithilfe: Wer Lust dazu hat – einfach melden! Foto: Besim Mazhiqi

Von Jürgen Spies

Delbrück (WB). Der schon in den 70er Jahren von Reinhold Hartmann geprägte Begriff vom »Volksfest der tausend Möglichkeiten« ist nicht übertrieben und hat nach wie vor seine Berechtigung: Der Katharinenmarkt ist eben doch anders und vielseitiger als so manches andere Volksfest. Am Freitagnachmittag hieß es zum Start bei bestem Spätsommerwetter »hinein ins Vergnügen!«

Das zweitgrößte Fest im Kreis Paderborn braucht alljährlich auch keine Anlaufzeit. Schon am frühen Nachmittag war auch diesmal überall »’was los«. Auch das ist keine Selbstverständlichkeit.

Peter Lücke, Sprecher des Katharinenmarktfestausschusses, stellte im rappelvollen Schlemmerdorf »Alt Delbrück« unter dem riesigen Schirmdach zur offiziellen Begrüßung fest: »Persönliche Begegnungen gelten im Smartphone-Zeitalter als Verlierer der Zeit. Auf der Gewinnerseite stehen dagegen interessanterweise Volksfeste – so wie unser Katharinenmarkt, der mit seiner Programmfülle und -vielfalt eine viertägige Erlebniswelt und einen Ort der Begegnung bietet.«

116 Aussteller auf der Wirtschaftsschau

Und das alles noch zum Nulltarif, denn überall ist Eintritt frei, was natürlich auch für das wichtige Katharinenmarkt-Standbein Wirtschaftsschau (116 Aussteller in Messezelten und auf dem Freigelände; Schlaunstraße) gilt. Bürgermeister Werner Peitz hob in einer Ansprache hervor, die mittlerweile einzige Wirtschaftsschau in Ostwestfalen-Lippe biete Ausstellern aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Produktionsgewerbe eine Plattform zur Präsentati0n ihres Leistungsspektrums. »Und die Besucher und Kunden merken unmittelbar, dass der direkte Kontakt, das persönliche Gespräch, die Möglichkeit, Waren anzufassen, sie auszuprobieren, etwas ist, was der Onlinehandel eben nicht kann!«

Mitglieder des Heimatvereins verteilten zur Eröffnung wieder kostenlos mehrere tausend Püfferken und auf Wunsch einen Kurzen dazu. Kostenlos gab es auch die Lose zum »Delbrücker Geldregen«. 32 Gewinner bekamen jeweils 25 Euro geschenkt.

Ganz große Gewinne winken bei der Lotterie für den guten Zweck, darunter zwei neue Autos. Lospreis: 2,50 Euro. Kirmes und Krammarkt, am Samstag der Festumzug, abendliche Megapartys in der Festzelthalle, NRWs größter Bauernmarkt (nur Samstag und Sonntag; Marktstraße) und noch vieles mehr lassen in Delbrück kaum Wünsche offen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050848?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F