Ehemaliges Landeshospital wird Jacoby-Firmenzentrale in Paderborn
Der Richtkranz weht

Paderborn (WB/itz). Begeisterung, Faszination, Anerkennung: Mit großem Beifall ist beim Richtfest der Firmengruppe Jacoby das bereits sichtbare architektonische Ergebnis auf dem Gelände des früheren Landeshospitals an der Kisau bedacht worden. Die Gäste – darunter Vertreter aus Politik und Verwaltung, Nachbarn, Wirtschaft und Gesellschaft sowie den Vincentinerinnen – zeigten sich angetan von der gelungenen Symbiose aus alter Bausubstanz und moderner architektonischer Sprache.

Samstag, 22.09.2018, 12:23 Uhr aktualisiert: 22.09.2018, 12:30 Uhr
Unter einem Dach werden an der Kisau künftig die Marken Rico Design, Idee creativ und Wolle Rödel der Unternehmensgruppe Jacoby geführt. Jetzt weht der Richtkranz. Foto: Ingo Schmitz
Unter einem Dach werden an der Kisau künftig die Marken Rico Design, Idee creativ und Wolle Rödel der Unternehmensgruppe Jacoby geführt. Jetzt weht der Richtkranz. Foto: Ingo Schmitz
Firmengründer Franz Jacoby.

Firmengründer Franz Jacoby. Foto: Ingo Schmitz

Dr. Ulrich Bittihn, Vorsitzender des Vorstandes der Verbund-Volksbank OWL, sprach gegenüber dem WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT von einem Bilbao-Effekt. Hier werde durch einen spektakulären Bau ein wichtiger Bereich Paderborns ganz gezielt aufgewertet. Das betonte auch Bürgermeister Michael Dreier in seiner anschließenden Ansprache.

Firmengründer Franz Jacoby zeigte sich stolz über das bisherige Ergebnis, das insbesondere durch die hervorragende Arbeit der Architekten und dem Engagement der Firmen zu verdanken sei. Wie berichtet, stammt der Entwurf vom renommierten Büro Chipperfield, die Bauausführung überwacht das Kölner Architekturbüro Schilling. Es entstehen zwei- bis dreigeschossige moderne Bürotrakte für 130 Mitarbeiter. Als Herzstück integriert wird die einstige Klosterkirche. Die Fertigstellung ist für Ende 2019 geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6069287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Touristen müssen bis 2. November raus aus Schleswig-Holstein
Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand.
Nachrichten-Ticker