Sa., 10.11.2018

Hauptverteiler in Delbrück-Mitte aufgestellt – Unternehmen nennt weiteren Fahrplan Wichtige Etappe im Glasfaserausbau

Ein Hauptverteiler steht nun an der Ladestraße auf einem städtischen Grundstück an der Johannes-Grundschule. Beim Aufstellen dabei waren Bauleiter Daniel Wöllert (von links), die Breitbandbeauftragte der Stadt Delbrück, Christiane Rolf, Lars David (Mitarbeiter der Stadt) und Projektleiter Peter Kowalski.

Ein Hauptverteiler steht nun an der Ladestraße auf einem städtischen Grundstück an der Johannes-Grundschule. Beim Aufstellen dabei waren Bauleiter Daniel Wöllert (von links), die Breitbandbeauftragte der Stadt Delbrück, Christiane Rolf, Lars David (Mitarbeiter der Stadt) und Projektleiter Peter Kowalski. Foto: Axel Langer

Delbrück (WB/al). Noch im November beginnen die ersten Tiefbauarbeiten im Zuge des Glasfaserausbaus in Delbrück-Mitte. Voraussetzung für die Aufnahme der Arbeiten ist das Aufstellen von Hauptverteilern. »Auf Grund der Vielzahl an Anschlüssen haben wir zwei große und einen kleinen PoP aufgestellt«, sagt Projektleiter Peter Kowalski von der Deutschen Glasfaser. Alle drei Hauptverteiler wurden an einem Tag aufgestellt.

Das garagenähnliche Gebäude PoP (Point of Presence) stellt das Rückgrat des Glasfasernetzes dar. Von hier aus werden gebündelte Glasfaserleitungen zu kleineren Unterverteilern und dann in jede Straße und zu den jeweiligen Gebäuden geführt. Ein sechs mal 2,50 Meter großer PoP wurde von einem großen Autokran in der Ladestraße auf dem Grundstück der Johannesgrundschule aufgestellt. Peter Kowalski geht davon aus, dass der Ausbau in Delbrück-Mitte kurzfristig in diesem Monat noch beginnen kann und rund ein Jahr dauern wird.

In Westenholz und Sudhagen ist der Glasfaserausbau so gut wie abgeschlossen und rund 40 nachgemeldete Kunden werden im November angeschlossen. Der Netzausbau in Sudhagen und Westenholz soll bis Weihnachten komplett abgeschlossen sein. Dies gilt auch für Boke. In Anreppen starten die Tiefbauarbeiten im November. Noch in diesem Monat werden die ersten Anschlüsse in Boke aktiviert, in Anreppen wird dies ab Januar 2019 geschehen.

Auch in Schöning sind die Tiefbauarbeiten bald abgeschlossen und die ersten Anschlüsse werden aktiviert. Einige Straßenzüge werden in Lippling noch in diesem Jahr ausgebaut, größere Bauaktivitäten sind hier für Anfang 2019 zu erwarten. Ebenfalls ab Jahresbeginn 2019 wird Bentfeld und der Bereich Lesterberg ausgebaut. Im zweiten Quartal 2019 erreicht der Glasfaserausbau den Ostenland und Steinhorst.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6178142?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F