Fr., 15.03.2019

Chef des Haushaltsgeräte-Herstellers bedankt sich für Einsatz bei einem Videodreh Wenn Herr Miele in Delbrück klingelt

Miele-Chef Dr. Markus Miele (Mitte) dankte Johannes Grothoff (rechts) und Johannes Grothoff Junior persönlich für ihren Einsatz mit dem VW-Oldtimer anlässlich eines Videodrehs.

Miele-Chef Dr. Markus Miele (Mitte) dankte Johannes Grothoff (rechts) und Johannes Grothoff Junior persönlich für ihren Einsatz mit dem VW-Oldtimer anlässlich eines Videodrehs. Foto: Axel Langer

Delbrück (WB/al). Plötzlich steht Herr Miele vor der Tür: Der Chef des weltweit bekannten Hausgeräte-Herstellers, Dr. Markus Miele, ist jetzt nach Delbrück gekommen, um sich persönlich dafür zu bedanken, dass Johannes Grothoff und sein Sohn Johannes Junior ihren historischen Firmen-Bulli für einen Videodreh zum Geburtstag des Miele-Chefs zur Verfügung gestellt hatten.

»Das war ein tolles Erlebnis. Es kommt ja nicht alle Tage vor, dass man an einem Videodreh mitwirken darf«, erinnert sich Johannes Grothoff an einen Sonntag im Dezember. Gemeinsam mit Sohn Johannes Grothoff Junior und seinem 51 Jahre alten VW Bulli T1 fuhr er nach Gütersloh.

»Irgendwann Anfang Dezember rief ein Freund von Dr. Markus Miele an und fragte, ob es vorstellbar ist, mit unserem VW-Oldtimer für einen Videodreh zur Verfügung zu stehen. Das war doch selbstverständlich und hat riesigen Spaß gemacht«, kommt Johannes Grothoff noch immer ins Schwärmen. Das Video sollte eine Überraschung zum 50. Geburtstag von Markus Miele sein. »Freunde von Miele hatten unserer Bulli im Internet gefunden«, so Grothoff. Der VW Bulli T1 wurde 1967 gebaut und hat 44 PS. Zunächst war der Oldie bei der Feuerwehr in Bentfeld im Einsatz. 1993 kaufte Johannes Grothoff den T1. Anhand alter Fotos wurde der Bulli vor einigen Jahren umgestaltet und erhielt sein heutiges »Miele-Design« Genau das erregte nun die Aufmerksamkeit des Freundeskreises des Miele-Chefs.

Als der Filmdreh starten sollte, lag im Delbrücker Land eine dicke Schneeschicht, doch das konnte die Grothoffs nicht aufhalten. Es gab ein richtiges Drehbuch. »Wir wurden sogar im Abspann aufgeführt«, so Johannes Grothoff. Nun kam Dr. Markus Miele extra nach Delbrück, um sich für den Einsatz zu bedanken: »Das war eine absolut gelungene Überraschung!« Gleichzeitig wurde vereinbart, dass der VW Bulli demnächst auch an der ADAC-Oldtimerrallye teilnehmen wird. Immerhin wird diese von dem Miele-Hauptsitz in Gütersloh starten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470854?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F