Mo., 18.03.2019

Ostenländer ehren und befördern – Fuhrpark wird erneuert Feuerwehr ist gut gerüstet

Die stellvertretende Bürgermeister Anita Papenheinrich (von links) gratulierte bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Ostenland im Pfarrheim Toni Merschmann, Werner Merschmann und Dietmar Neiske zu ihren Dienstjubiläen. Johannes Appelbaum, Martin Papenheinrich, Jörg Rodehutskors, Michael Renger, Timo Hesse und Peter Bathe wurden befördert.

Die stellvertretende Bürgermeister Anita Papenheinrich (von links) gratulierte bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Ostenland im Pfarrheim Toni Merschmann, Werner Merschmann und Dietmar Neiske zu ihren Dienstjubiläen. Johannes Appelbaum, Martin Papenheinrich, Jörg Rodehutskors, Michael Renger, Timo Hesse und Peter Bathe wurden befördert. Foto: Axel Langer

Delbrück (WB/al). Ostenlands Löschzugführer Peter Bathe hat es ausgerechnet: Im Schnitt verbringt jedes aktive Mitglied der Feuerwehr pro Jahr 15 Tage im Dienst. Dafür sagte Bathe auf der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim Danke.

Bathe konnte auch von sehr guten Erfahrungen bei den ersten Einsätzen mit dem neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) berichten, das seit gut einer Woche in Ostenland seinen Dienst versieht: »Die Rüstzeiten konnten nochmals verkürzt werden.«

Stefan Großekämper und Sven Tewes stellten den Jahresbericht vor. 2018 bescherte den 59 Aktiven mit 108 Einsätzen (1701 Einsatzstunden). Vor allem Stürme und Unwetter bildeten einen Schwerpunkt. Gleich elf Brandeinsätze forderten die Feuerwehrleute. Weitere Schwerpunkte bildeten die Dienstabende sowie Fortbildungen. Insgesamt waren die Aktiven, die Mitglieder der Ehrenabteilung und die Jugendfeuerwehr 6943 Stunden im Dienst.

Im Mai wird das 90-jährige Bestehen gefeiert

Neben dem gerade eingetroffenen neuen HLF wird für dieses Jahr noch ein neuer Kommandowagen erwartet. Für ein neues Tanklöschfahrzeug wurden gerade die Ausschreibungsunterlagen versandt. Für das Jahr 2020 ist die Anschaffung eines neuen Gerätewagens Logistik geplant. »Das neue HLF werden wir offiziell im Rahmen der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Ostenländer Feuerwehr rund um den 1. Mai offiziell übergeben«, blickte Peter Bathe voraus.

Der stellvertretende Wehrführer Ralf Fischer lobte den herausragenden Zusammenhalt innerhalb des Löschzuges Ostenland. »Schon die Übernahme von sechs Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den aktiven Feuerwehrdienst beweist, dass hier ein tolles Miteinander herrscht.«

Viele Ehrungen und Beförderungen

Zum Abschluss der Versammlung wurden zahlreiche Mitglieder des Löschzuges Ostenland geehrt und befördert. So erhielten Toni Merschmann und Werner Merschmann das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 35 Jahre im aktiven Dienst. Dietmar Neiske wurde mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 aktive Dienstjahre geehrt.

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Johannes Appelbaum wurde zum Stadtbrandinspektor befördert und die beiden Zugführer der Ostenländer Feuerwehr, Peter Bathe und Jörg Rodehutskors zu Brandoberinspektoren. Neuer Oberbrandmeister ist Martin Papenheinrich und Michael Renger sowie Timo Hesse wurden zu Unterbrandmeistern befördert.

Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Dominik Berenspöhler, Marc Brunnert, Julian Kuhlmeier, Steffen Relard und Aaron Renger befördert. Aus der Jugendfeuerwehr wurden sechs junge Männer als Feuerwehrmann in den aktiven Diensts übernommen: Tobias Kittner, Fabian Osdiek, Julian Merschmann, Niklas Neiske, Jan-Niklas Pankoke und Stephen Junge­welter.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6475909?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F