Erneut schwerer Verkehrsunfall in Delbrück
Retter trennen Autodach ab

Delbrück (WB/al). Erneut mussten die Rettungskräfte am frühen Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall ausrücken. Um 7 Uhr prallten auf der Hövelhofer Straße in Delbrück zwei Autos zusammen. Ein 40-jähriger Autofahrer trug dabei schwere Verletzungen davon. Um ihn schonend aus seinem Fahrzeugwrack zu befreien, trennten Feuerwehrleute aus Delbrück und Ostenland das Dach ab.

Montag, 16.12.2019, 13:01 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 08:24 Uhr
Da der 40-jährige Golf-Fahrer über starke Schmerzen im Rückenbereich klagte, trennten Feuerwehrleute das Dach des Fahrzeugs ab. Foto: Axel Langer
Da der 40-jährige Golf-Fahrer über starke Schmerzen im Rückenbereich klagte, trennten Feuerwehrleute das Dach des Fahrzeugs ab. Foto: Axel Langer

Gegen 7 Uhr beabsichtigte ein 35-jähriger Fahrer eines Peugeot 308 aus dem Raum Hannover aus dem Birkenweg kommend nach links auf die Hövelhofer Straße abzubiegen. Dabei übersah er einen sich aus Richtung Ostenland nähernden 40-jährigen Hövelhofer. Der Peugeot prallte gegen das Heck des VW Golf, dieser schleuderte über die Fahrbahn und kam mit dem Heck voraus im Straßengraben zum Stillstand. Da der Fahrer über starke Rückenschmerzen klagte, entschlossen sich die Rettungskräfte in Absprache mit dem Notarzt, das Dach des Golf zur patientenschonenden Rettung abzutrennen. Dies wurde mit zwei Rettungssätzen durchgeführt.

Anschließend wurde der Schwerverletzte 40-jährige dem Rettungsdienst übergeben, der ihn ins Brüderkrankenhaus nach Paderborn brachte. Der 35-jährige Unfallverursacher wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Salzkotten gefahren. Die Löschzüge Ostenland und Delbrück rückten mit knapp 60 Einsatzkräften an.

Die Hövelhofer Straße blieb für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme bis gegen 8.45 Uhr voll gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um. Sowohl der völlig zerstörte Golf wie auch der erheblich beschädigte Peugeot wurden abgeschleppt. Den Sachschaden schätzten Polizeibeamte an der Unfallstelle auf 15.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7136806?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker