So., 16.02.2020

Karnevalssitzung in der ausverkauften Dorfhalle in Delbrück-Anreppen Römernarren proklamieren Prinz Hubertus

Eingerahmt von Lena Schnitzmeier (links) und Emelie Hering wurde Hubertus I. Westerhorstmann zum neuen Karnevalsprinzen des AKV Römernarren proklamiert.

Eingerahmt von Lena Schnitzmeier (links) und Emelie Hering wurde Hubertus I. Westerhorstmann zum neuen Karnevalsprinzen des AKV Römernarren proklamiert. Foto: Axel Langer

Von Axel Langer

Delbrück (WB). Gut fünf Stunden lang gaben die Römernarren in Delbrück-Anreppen bei ihrer großen Prunksitzung am Samstagabend Vollgas. Seine Wette vorab, bis Mitternacht die zahlreichen, jecken Höhepunkte präsentiert zu haben, verfehlte Sitzungspräsident An­dreas Mikolajczak um einige Minuten.

Doch es gab eben auch reichlich Anlass für gute Laune und pures Vergnügen. Abschiede und Premieren drückten dem Programm diesmal zudem den Stempel auf.

Abschied nehmen hieß es für Prinz Norbert I. Korsmeier, der seine Prinzenkette unter tosendem Beifall an Hubertus I. Westerhorstmann weiterreichte und in den Prinzenclub aufgenommen wurde. In waschechtem Latein proklamierte der Präsident des Anreppener Karnevalsvereins in der ausverkauften Dorfhalle den neuen Fürsten des Frohsinns: Hubertus I. Westerhorstmann (27) wohnt bei seinen Eltern in der Anreppener Straße 53. Er ist seit einigen Jahren bei der Firma Steffens- Pumpen im Kundendienst tätig. „Mir war schnell klar, da kann ich nicht nein sagen. Aber jetzt legen wir voll Ungeduld los“, befand Prinz Hubertus I. und machte selber keine Ausnahme, als Erna Schimmelpfennig alias Mechthild Troja ihn zur Tanz- und Stimmungsrunde aufforderte.

Abschied von den Roten Funken

Einen frenetischen Empfang bereiteten die Besucher der Prunksitzung der Prinzengarde, den Roten Funken, die sich mit einem beeindruckenden Tanz von der Bühne verabschiedeten. „Wir konnten uns immer auf euren Fleiß und eure Kreativität verlassen. Es ist Zeit, Danke zu sagen. Manche der Tänzerinnen stehen seit 20 Jahren auf der Bühne“, musste auch An­dreas Mikolajczak beinahe mit den Tränen kämpfen. In diesem Jahr teilte er sich die Moderation mit Jan Hörster.

Dafür durften die Römernarren auch über eine Premiere jubeln: Ganz neu dabei sind als Tanzpaar Laureen Troja und Maurice Lazarm, die in dieser Session erstmalig auf der AKV-Bühne mitmischen.

Als Büttenredner schlüpfte Stefan Lübbemeier zum zweiten Mal in das Pendant zu „Erna Schimmelpfennig“ und verkörperte ihren „Göttergatten“ Bernhard Schimmelpfennig. Solomariechen Pia Steffens wirbelte genauso gekonnt über die Bühne wie die Jugendgarde, die Blauen Funken.

Die KFD-Frauengemeinschaft und das Männerballett der Lippehüpfer rundeten das Programm gekonnt ab. Aus der Nachbarschaft konnten die Anreppener die Büttenredner Anton und Berni aus Bentfeld, die Showtanzgruppe „Jokers“ aus Lipp­ling sowie das Männerballett „Dance Devils“ aus Holsen begrüßen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265521?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F