Do., 12.03.2020

Coronavirus: Erworbene Gutscheine behalten Gültigkeit für nächste Spielzeit Laienspielgruppe sagt Aufführungen ab

Gangsterbraut Jacqueline (Verena Hoffmann, links) entdeckt für sich die Chance auf Hafterleichterung, wenn sie die beiden schwierigen Neuankömmlinge Irmgard und Hermann Krause (Monika Stüker, Mitte, und Stephan Kluwe) als Altenpflegerin in der angeblichen Seniorenresidenz umgarnt.

Gangsterbraut Jacqueline (Verena Hoffmann, links) entdeckt für sich die Chance auf Hafterleichterung, wenn sie die beiden schwierigen Neuankömmlinge Irmgard und Hermann Krause (Monika Stüker, Mitte, und Stephan Kluwe) als Altenpflegerin in der angeblichen Seniorenresidenz umgarnt. Foto: Axel Langer

Von Axel Langer

Delbrück-Ostenland (WB). Mit der Komödie „Residenz Schloss & Riegel“ wollte die Laienspielgruppe Ostenland in diesem Jahr für gute Unterhaltung sorgen. Doch nach der Premiere sind wegen der aktuellen Entwicklung in Sachen Coronavirus alle weiteren Aufführungen abgesagt worden.

Bei der Premierenveranstaltung dankte Stefan Berenspöhler allen Helfern auf und hinter der Bühne sowie besonders der Familie Fortströer, die den Bühnenbau und die Proben ermöglichten.

Den Dreiakter rund um die Verwechselung zwischen Seniorenresidenz und Knast verfasste Winnie Abel. Dr. Sandra Reschke (Conni Sasse) arbeitet als Psychologin in der Justizvollzugsanstalt Ostenland. Die Häftlinge versetzen sie mächtig in Stress, so beispielsweise Kalle (Andreas Wiesing), der heiraten möchte und Angst hat, dass seine Zukünftige einen Rückzieher macht, wenn er nicht zur Trauung erscheint. „Ja, und ich muss da auch hin, schließlich bin ich seine Klauzeugin, äh, nein, Trauzeugin“, so Gangsterbraut Jaqueline (Verena Hoffmann).

Turbulente Komödie

Ohnehin sorgt die Gangsterbraut für reichlich Wirbel im Knast. Aber auch andere schwere Jungs wie Boris Brandner (Dominik Berenspöhler) oder Marlene von Heinrichs (Monika Wiesing) nehmen die Psychologin in Beschlag. Bei all dem Trubel hat sie ganz vergessen, sich um einen Platz in der Seniorenresidenz für ihre Eltern Irmgard und Hermann Krause (Monika Stüker und Stephan Kluwe) zu kümmern. In die eigenen vier Wände können die beiden Senioren nach einem Krankenhausaufenthalt nicht mehr. So wird dem liebenswerten Seniorenpaar der Knast als Seniorenresidenz verkauft.

„Hermann, meinst du der Rock macht mich dick?“, so die Frage von Irmgard Krause an ihren Gatten. „Nein, der Rock kann da nichts für“, entgegnet dieser. Ohnehin sind die Dialoge der Krauses von einer liebenswerten Bissigkeit durchsetzt. „Die meisten Unglücke geschehen in der Küche“, stellte Irmgard fest. „Ja, und ich muss sie essen“, kontert Hermann schlagkräftig. Als dann Psychologin Reschke in Ohnmacht fällt, entdeckt Gangsterbraut Jacqueline ihre große Chance: Sie begrüßt die Senioren als zuständige Betreuerin und hofft so auf Hafterleichterungen.

Verena Hoffmann überzeugt bei ihrer Bühnenpremiere

Jacqueline erklärt die vergitterten Fenster mit dem Schutz vor Einbrechern. Doch die Ausreden drohen schnell aufzufliegen, das Chaos nimmt – sehr zum Vergnügen des Publikums der ausverkauften Premiere – seinen witzigen Lauf. Vor allem die schlagkräftigen Dialoge der Krauses und Verena Hoffmann als Gangsterbraut verleihen der Komödie sehr unterhaltsame Noten. Dabei überzeugte Verena Hoffmann bei ihrer Bühnenpremiere mit viel Präsenz und Überzeugungskraft.

Weitere Aufführungen abgesagt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich des Coronavirus habe sich die Laienspielgruppe schweren Herzens dazu entschlossen, die restlichen sieben Aufführungen ab Samstag, 14. März, abzusagen. Das teilte die Laienspielgruppe am Donnerstag mit. „Diese Entscheidung haben wir nicht leichtfertig getroffen. Wir fühlen uns als Gruppe unseren Zuschauern und allen Mitwirkenden verpflichtet und hoffen, damit im Sinne der Gemeinschaft entschieden zu haben“, heißt es in der Mitteilung. Bereits erworbene Gutscheine behalten ihre Gültigkeit für die nächste Spielzeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7323035?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F