Wintereinbruch beschert der Feuerwehr Delbrück drei ungewöhnliche Einsätze
Schneemassen drohen Kuppeln von Biogasanlagen einzudrücken

Delbrück (WB) -

Gleich drei ungewöhnliche Einsätze bescherte der strenge Wintereinbruch der Delbrücker Feuerwehr am Sonntagvormittag. In Boke, Steinhorst und Westenholz hatten sich große Mengen Eis und Schnee auf den Kuppeln von Biogasanlagen angesammelt, so dass diese drohten eingedrückt zu werden und möglicherweise einzubrechen.

Sonntag, 07.02.2021, 20:40 Uhr aktualisiert: 08.02.2021, 08:06 Uhr
Den Biogasanlagen im Delbrücker Land machte der Wintereinbruch mit massivem Schneefall zu schaffen. Das Gewicht drohte die Kuppeln einzudrücken – wie hier in Boke. Bei gleich drei Anlagen war die Feuerwehr im Einsatz, um sie von Schnee und Eis zu befreien.
Den Biogasanlagen im Delbrücker Land machte der Wintereinbruch mit massivem Schneefall zu schaffen. Das Gewicht drohte die Kuppeln einzudrücken – wie hier in Boke. Bei gleich drei Anlagen war die Feuerwehr im Einsatz, um sie von Schnee und Eis zu befreien. Foto: Axel Langer

Die Feuerwehrkräfte befreiten die Biogasanlange von Schnee und Eis. Mühsam wurden dazu von einer Drehleiter aus die „weiße Pracht“ von den Kuppeln heruntergefegt und geschaufelt. In Handarbeit wurde der Schnee dann in einem zweiten Schreit von den Umläufen der Biogasanlage heruntergeschaufelt.

Schnee, Schnee, Schnee – Wintereinbruch im Paderborner Land

1/18
  • Malerisch präsentiert sich Schloss Neuhaus in den frühen Morgenstunden. Der frisch gefallene Schnee sorgt für eine geradezu märchenhafte Atmosphäre.

    Foto: Franz Köster
  • Das Altenbekener Vidadukt versinkt in dichtem Schneegestöber. Züge fahren am Sonntag nicht mehr.

    Foto: Franz Köster
  • Auf der der K28 bei Sande überschlug sich mittags ein VW. Die beiden Insassen blieben unverletzt

    Foto: Polizei Paderborn
  • Den Biogasanlagen machte der Wintereinbruch zu schaffen. Das Gewicht drohte die Kuppeln einzudrücken – wie hier in Boke.

    Foto: Axel Langer
  • Nutzten den Schnee für eine Rodelpartie an der Dreifachhalle in Delbrück (von links): Guido, Nils, Dominik und Anna.

    Foto: Axel Langer
  • Etwa 30 ehrenamtliche Helfer versuchten, die Rasenfläche in der Benteler-Arena von der dicken Schneedecke zu befreien. Das Spiel Paderborn gegen Heidenheim wurde aber abgesagt.

    Foto: SC Paderborn 07
  • Die Friedrichstraße wird vom Winterdienst der Stadt Delbrück geräumt.

    Foto: Axel Langer
  • Ein Schneepflug im Paderborner Dörenpark.

    Foto: Franz Köster
  • Bad Lippspringe am 7. Februar.

    Foto: Matthias Wippermann
  • Auf dem Weg zum Schlittenfahren in Bad Lippspringe.

    Foto: Matthias Wippermann
  • Hallo! Xavi (9) bewahrt in Schlangen den Durchblick.

    Foto: Maike Stahl
  • Bad Lippspringe.

    Foto: Matthias Wippermann
  • Eine Idee für die Scheibenwischer.

    Foto: Matthias Wippermann
  • Die Fußgängerzone in Bad Lippspringe.

    Foto: Matthias Wippermann
  • Das Altenbekener Vidadukt versinkt in dichtem Schneegestöber. Züge fahren am Sonntag nicht mehr.

    Foto: Franz Köster
  • Malerisch präsentiert sich Schloss Neuhaus (Kreis Paderborn) in den frühen Morgenstunden. Der frisch gefallene Schnee sorgt für eine geradezu märchenhafte Atmosphäre.

    Foto: Franz Köster
  • Räumfahrzeug in Paderborn

    Foto: Ingo Schmitz
  • Ein liegengebliebener Sattelzug auf der B68

    Foto: Polizei

Gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr von einem Biogasanlagenbetreiber in Boke zu Hilfe gerufen. Neben der Löschzug Boke war hier die Salzkottener Drehleiter im Einsatz. Kurze Zeit später rückte der Löschzug Lippling sowie die Drehleiter aus Hövelhof zu einer Biogasanlage in Steinhorst aus. Parallel machte sich die Drehleiter aus Delbrück sowie der Löschzug Westenholz zu einer dritten Biogasanlage in Westenholz auf den Weg. „Hier ist mühsame Handarbeit gefragt“, so Bokes Zugführer Bernhard Grothoff, der den Einsatz in Boke leitet

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7806454?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Heftiger Schlagabtausch über Corona-Notbremse im Bundestag
Kanzlerin Angela Merkel möchte im Bundestag die Corona-Notbremse beschließen.
Nachrichten-Ticker