Brigitte Strunz ist neue Leiterin des Fachbereichs Soziales bei der Stadt Delbrück
Den Menschen hinter der Akte sehen

Delbrück -

Die Arbeit im Fachbereich Soziales der Stadt Delbrück macht eigentlich der persönliche Kontakt mit Menschen aus. Corona verkompliziert das alles. Aber Brigitte Strunz hat schon viel Unvorhergesehenes erlebt in ihrem Berufsleben. Seit Januar ist die 56-Jährige Leiterin des Fachbereichs. Von Meike Oblau
Montag, 05.04.2021, 16:37 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.04.2021, 16:37 Uhr
Brigitte Strunz hat Ulrich Mehringskötter in der Leitung des Fachbereichs Soziales abgelöst. Sie arbeitet bereits seit 23 Jahren für die Stadt Delbrück.
Brigitte Strunz hat Ulrich Mehringskötter in der Leitung des Fachbereichs Soziales abgelöst. Sie arbeitet bereits seit 23 Jahren für die Stadt Delbrück. Foto: Meike Oblau
Irgendwie ist derzeit alles im Umbruch. Corona macht vieles unvorhersehbar, und auch räumlich erleben Brigitte Strunz und ihre Kollegen gerade ein Provisorium. Aus ihrem angestammten Gebäude an der Marktstraße mussten die Mitarbeiter ausziehen, weil die Immobilie für die Oberstufe der Gesamtschule gebraucht wird. Seither sind die Fachbereiche vorübergehend im ganzen Stadtgebiet verteilt, bis das neue Rathaus am Himmelreich fertig ist. Der Fachbereich Soziales ist derzeit neben dem Hallenbad untergebracht. Im Volksmund und angelehnt an die frühere Nutzung sagen die Delbrücker „Mucki-Bude“ zu dem Haus. Die Muskeln spielen lassen möchten die Mitarbeiter des Sozialamtes hier aber nicht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7901795?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7901795?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851065%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker