Delbrück/Hövelhof Pastoralverbund geht gemeinsam ins Netz

Nach zehnmonatiger Planungs- und Umsetzungsarbeit ist jetzt die neue, gemeinsame Internetseite des Pastoralverbundes Delbrück-Hövelhof freigeschaltet worden. Foto: Reinhard Sandbothe

Bislang informierten die ehemaligen beiden Pastoralverbünde Delbrück und Hövelhof über ihre jeweils eigenen Homepages. Nach zehnmonatiger Planungs- und Umsetzungsarbeit ist jetzt die neue Internetseite des Pastoralverbundes Delbrück-Hövelhof freigeschaltet worden. mehr...

Ganz schön laut zwischen Mergelweg und Hasendorf: Hartmut Wiethof, Vorsitzender des Vereins zum Schutz vor Lärm durch die A 33, hofft auf ein positives Gespräch mit der Bezirksregierung, das im September stattfinden soll. Foto: Meike Oblau

Hövelhof A 33: Hövelhofer hoffen auf Lärmschutz

1977 wurde die A 33 zwischen Schloß Holte-Stukenbrock und Paderborn gebaut – im Hövelhofer Gemeindegebiet ohne Lärmschutzwände. Teilweise seit Jahrzehnten kämpfen die Anwohner um nachträgliche Maßnahmen. Im September soll es ein Gespräch mit der Bezirksregierung geben. mehr...


Anke Buttchereit, Pressesprecherin der Malteser, und Matthias Vonderheide, Geschäftsführer der Schützen- und Bürgerhaus GmbH, beobachten den Aufbau des „Containerdorfs“ auf dem Hövelhofer Schützenplatz. Foto: Meike Oblau

Hövelhof Kinderbetreuung unter der Vogelstange

Der Neubau am Hollandsweg ist wohl erst im Frühjahr fertig – daher bezieht die neue Malteser-Kita in Hövelhof von August an zunächst ein Ausweichquartier am Schützen- und Bürgerhaus. Am Freitag wurden dort Container für die Kita angeliefert. mehr...


An der Detmolder Straße wurde die Scheune auf dem Hof Furlkröger am frühen Freitagmorgen ein Raub der Flammen. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1746. Foto: Feuerwehr Hövelhof

Hövelhof Brand zerstört historische Fachwerkscheune

Großeinsatz für die Hövelhofer Feuerwehr: Am frühen Freitagmorgen ist eine alte Fachwerkscheune an der Detmolder Straße im Ortsteil Riege durch ein Feuer völlig zerstört worden. mehr...


Das Institut der Wirtschaft hat 17 Indikatoren aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeiten, Wohnen und Lebensqualität für jede Kommune überprüft und ein Ranking aller 10.554 Kommunen bundesweit aufgestellt. Für viele Kommunen im Kreis Paderborn gab es Platzierungen im hinteren Bereich. Foto:

Delbrück/Hövelhof Bürgermeister kritisieren Ranking

Die Unternehmerverbände in Nordrhein-Westfalen haben eine Studie beim Institut der Wirtschaft in Köln in Auftrag gegeben. Herausgekommen ist das so genannte „Kommunalranking“ – und die meisten Kommunen im Kreis Paderborn schneiden dabei nicht so gut ab. mehr...


Über die Auszeichnung freuen sich (von links): Thomas Westhof (Sennegemeinde), Liane Jordan (Deutscher Wanderverband), Herbert Hoffmann (Touristikzentrale Paderborner Land), Ronald Claaßen (Teutoburger Wald Tourismus) und Helena Kottowski (Sennegemeinde). Foto:

Hövelhof Ausgezeichnet wandern

Seit nahezu drei Jahren ist Hövelhof auf dem Weg, die Wanderangebote zwischen Senne und Ems attraktiver zu gestalten. Als Lohn für die monatelangen Mühen wurde der Historische Wanderweg mit dem Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet. mehr...


In der Nähe der Hövelsenner Kapelle an der Sennestraße möchte die Gemeinde Hövelhof Wohnbebauung zulassen. Der Kreis Paderborn lehnt das aber ab. Foto: Meike Oblau

Hövelhof Kreis lehnt Bebauung nahe der Hövelsenner Kapelle ab

Die Gemeinde Hövelhof möchte den Bau von Wohnhäusern im Landschaftsschutzgebiet nahe der Hövelsenner Kapelle an der Sennestraße ermöglichen. Der Kreis Paderborn als Genehmigungsbehörde hat der Hövelhofer Verwaltung mitgeteilt, dass er diese Pläne ablehnt. mehr...


Seit Sommer 2019 werden die OGS-Kinder an der Kirchschule durch das Sozialwerk betreut. Foto: Oliver Schwabe

Hövelhof Eltern werden 2021 befragt

Nach Kritik am neuen Träger der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) an der Kirchschule soll es im kommenden Jahr nun eine Elternbefragung geben, um herauszufinden, ob weiterhin Unzufriedenheit herrscht. mehr...


Hermann-Josef Bentler (links) und Gustav Theismann (rechts) freuen sich mit Alfred Bonensteffen – hier auf einem Foto, das vor den coronabedingten Beschränkungen entstand – über den positiven Ausgang der Suchaktion nach dem Kriegsgrab von Josef Bonensteffen. Der Hövelhofer war als Soldat im Juli 1941 auf einem Fliegerhorst in Lettland ums Leben gekommen. Foto: Jürgen Spies

Hövelhof Hövelhofer findet Grab des Vaters

Nach Jahrzehnten der Ungewissheit kennt Alfred Bonensteffen nun das Grab seines Vaters. Dieser war im Zweiten Weltkrieg gefallen. Gefunden wurde die letzte Ruhestätte mit Hilfe des Bundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. mehr...


Hermann-Josef Bentler (links) und Gustav Theismann (rechts) freuen sich mit Alfred Bonensteffen – hier auf einem Foto, das vor den coronabedingten Beschränkungen entstand – über den positiven Ausgang der Suchaktion nach dem Kriegsgrab von Josef Bonensteffen. Der Hövelhofer war als Soldat im Juli 1941 auf einem Fliegerhorst in Lettland ums Leben gekommen. Foto: Jürgen Spies

Hövelhof/Schloß Holte-Stukenbrock Hövelhofer findet Grab des Vaters

Nach Jahrzehnten der Ungewissheit kennt Alfred Bonensteffen nun das Grab seines Vaters. Dieser war im Zweiten Weltkrieg gefallen. Gefunden wurde die letzte Ruhestätte mit Hilfe des Bundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. mehr...


21 - 30 von 1191 Beiträgen