Zwölf Kilometer Glasfaserkabel werden in der Sennegemeinde neu verlegt
Ausbau geht zügig voran

Hövelhof (WB/mobl). Hövelhof bekommt schnelleres Internet: Kunden, die die neue Leistung bestellen, können ab dem 5. Dezember schneller surfen. Das gilt auch für Internetnutzer, die nicht bei der Telekom unter Vertrag sind.

Freitag, 26.08.2016, 20:00 Uhr aktualisiert: 26.08.2016, 23:30 Uhr
Josef Breuers, Karl-Heinz Wintermeyer, Karl-Heinz Rempe und Techniker Ralf Schweinsberg (von links) von der Telekom zeigen Bürgermeister Michael Berens die neue Technik. Foto: Meike Oblau
Josef Breuers, Karl-Heinz Wintermeyer, Karl-Heinz Rempe und Techniker Ralf Schweinsberg (von links) von der Telekom zeigen Bürgermeister Michael Berens die neue Technik. Foto: Meike Oblau

Zwölf Kilometer Glasfaserkabel lässt die Telekom aktuell in der Sennegemeinde verlegen. Angeboten wird ab Dezember das so genannte Vectoring, bei dem die Glasfaserkabel nicht bis an einzelne Häuser herangelegt werden, sondern nur bis an die 21 neuen Verteilerkästen. Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und den Verteilerkästen wird derzeit das alte Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Von dort aus wird das Signal dann über das alte Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Die Telekom erwartet Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s, in einem zweiten Schritt soll das im kommenden Jahr noch auf bis zu 250 Mbit/s ausgeweitet werden.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Wochenendausgabe, 27./28. August, des WESTFALEN-BLATTES, Ausgabe Delbrück/Hövelhof.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4259584?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker