Nachfolgenutzung der alten Filiale noch unklar – Bäcker Austerschmidt bleibt
Hövelhofer Netto eröffnet am 6. März

Hövelhof (WB/mobl). Die neue Netto-Filiale in der Straße Zur Post in Hövelhof (ehemals Minipreis/Combi) eröffnet voraussichtlich am Dienstag, 6. März. Am neuen Standort bietet der Lebensmittelmarkt seinen Kunden auf 1000 Quadratmetern ein Sortiment, das etwa 4000 Artikel umfasst.

Freitag, 16.02.2018, 15:09 Uhr aktualisiert: 16.02.2018, 15:12 Uhr
An der Straße Zur Post im ehemaligen Combi eröffnet am 6. März die neue Netto-Filiale. Seine Niederlassung an der Paderborner Straße schließt Netto am Abend zuvor. Foto: Meike Oblau
An der Straße Zur Post im ehemaligen Combi eröffnet am 6. März die neue Netto-Filiale. Seine Niederlassung an der Paderborner Straße schließt Netto am Abend zuvor. Foto: Meike Oblau

Die bisherige Filiale an der Paderborner Straße wird nach Konzernangaben am Vorabend der Neueröffnung schließen. Netto spricht von einem »nahtlosen Übergang«.

Bäckerei bleibt an der Paderborner Straße

Die Delbrücker Bäckerei Austerschmidt hingegen wird sowohl am neuen Standort Zur Post wieder eine Filiale eröffnen (dort war sie auch früher im Combi bereits präsent) als auch die Zweigstelle an der Paderborner Straße trotz der Schließung des Netto-Marktes weiter betreiben.

Noch unklar ist, was in der jetzigen Supermarkt-Filiale an der Paderborner Straße passiert, wenn der Netto dort zum 6. März auszieht. Mit Gerüchten, hier könne der Non-Food-Discounter Action einziehen, räumt Hövelhofs Bauamtsleiter Andreas Markgraf auf: »Die bisherige Nutzung hat zunächst noch Bestandsschutz. Das heißt, dass dort zunächst wieder mit Lebensmitteln gehandelt werden darf.«

Keine »zentrenrelevanten Sortimente« erlaubt

Das Hövelhofer Einzelhandelskonzept allerdings besagt, dass an diesem Standort, der nicht zum so genannten zentralen Versorgungsbereich der Sennegemeinde gehört, keine »zentrenrelevanten Sortimente« angeboten werden dürfen. Diese zentrenrelevanten Sortimente sind in der »Hövelhofer Liste« aufgeführt. Sie umfasst unter anderem Bekleidung, Schreib- und Spielwaren, Wohndeko oder Hobbyartikel. »Ein Vergleich der Sortimentsliste mit den vom Action-Markt angebotenen Waren macht deutlich, dass dieser Filialist in der Immobilie an der Paderborner Straße nicht genehmigungsfähig wäre«, sagt Andreas Markgraf auf Anfrage des WESTFALEN-BLATTES.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5527084?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker