Fr., 14.09.2018

Kulturverein Sennekult organisiert Konzert im Sommer 2019 auf dem Schützenplatz Kein Traum: Nena singt in Hövelhof

Nena kommt 2019 nach Hövelhof. Sie ist am 3. August Stargast beim »Senne Open Air« auf dem Schützenplatz. Der Kartenvorverkauf beginnt heute. Tickets gibt es in allen Geschäftsstellen des WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATTES.

Nena kommt 2019 nach Hövelhof. Sie ist am 3. August Stargast beim »Senne Open Air« auf dem Schützenplatz. Der Kartenvorverkauf beginnt heute. Tickets gibt es in allen Geschäftsstellen des WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATTES.

Von Jürgen Spies

Hövelhof (WB). Es ist wahr – und nicht »Nur geträumt«: Nena, mit 25 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der deutschen Musikgeschichte, kommt nach Hövelhof. Eingestielt und unter Dach und Fach gebracht hat das Konzert des Popstars in der Sennegemeinde am 3. August 2019 der Kulturverein Sennekult.

»Das wird die größte Veranstaltung unserer bisherigen Vereinsgeschichte«, freut sich der Sennekult-Vorsitzende Mathias Schlotmann. Das gesamte Team des Vereins ist stolz, dass es Sennekult gelungen ist, anlässlich seines zehnjährigen Bestehens einen solch hochkarätigen Star wie Nena für das »Senne Open Air 2019« verpflichten zu können.

Nach Veranstaltungen in den vergangenen Jahren im Schützen- und Bürgerhaus (beispielsweise »Luxuslärm«, 2012) und an Schlotmanns Teich (beispielsweise »Brings«, 2015), wird beim Nena-Konzert der weitläufige Schützenplatz an der Von-der-Recke-Straße der Austragungsort sein. »Dafür sprachen gleich mehrere Gründe«, berichten Sennekult-Geschäftsführer Christian Bökamp und Sennekult-Organisationsexperte Manfred Koch. Das Areal am Schützen- und Bürgerhaus (SuB) bietet reichlich Platz, hier liegen alle notwendigen Anschlüsse und Leitungen, die für ein solches Großereignis erforderlich sind. Die Infrastruktur am SuB samt Schützenplatz passt einfach.

Vorfreude auf das Großereignis auf dem Hövelhofer Schützenplatz im kommenden Jahr (von links): Sennekult-Vorsitzender Mathias Schlotmann, 2. Vorsitzende Anja Berens, Kassierer Ralf Trienens, Geschäftsführer Christian Bökamp, Jens Krukenmeyer (Sponsor, Lüning-Gruppe), Jürgen Nordhoff (Sennekult), Mathias Vonderheide (Geschäftsführer der Schützen- und Bürgerhaus GmbH Hövelhof) sowie Manfred Koch (Sennekult; Organisation). Foto: Jürgen Spies

Mathias Schlotmann: »Wir wissen, dass wir uns in den vergangenen zehn Jahren in der Branche einen guten Ruf als Veranstalter erarbeitet haben, dass wir auch größere Events gestemmt kriegen, dass hier eine freundlich-familiäre Atmosphäre herrscht. Das spricht sich zum Glück rum.«

Über den Kontakt zur Agentur Goldrush aus Osnabrück und von dort zum Management von Nena kam es schließlich zum Big Deal – zur Vertragsunterzeichnung mit Sennekult.

Christian Bökamp berichtet, dass Veranstaltungsexperten der Produktionsgesellschaft Goldrush vorher den Schützenplatz und das SuB besichtigt hatten und offenbar von dem, was sie dort vorfanden, in allen Belangen positiv überrascht waren. »Das hört man natürlich gern«, kommentierte dies am Mittwochabend bei einer Pressekonferenz Mathias Vonder­heide, Geschäftsführer der von der Hövelhofer Schützenbruderschaft getragenen Schützen- und Bürgerhaus GmbH.

Wo genau auf dem Schützenplatz die Bühne aufgebaut wird, voraussichtlich in den Maßen 14 mal 12 Meter und 14 Meter hoch, steht noch nicht fest. Ausgelegt ist der Konzertabend auf maximal 5000 Besucher. Würden es mehr sein, »müsste ansonsten ein ganz anderes Logistik- und Sicherheitskonzept erarbeitet werden, verbunden mit deutlich größerem Aufwand und erheblichen Mehrkosten«, weiß Sennekult-Mitglied Jürgen Nordhoff.

Fest steht dagegen der Ticketpreis für das »Senne Open Air 2019«: Karten gibt es zum Preis von 45 Euro (zuzüglich Vorverkaufsgebühr). Das ist vergleichsweise günstig.

Sponsoren machen Coup möglich

Dass dieser gute Kurs überhaupt möglich ist, »verdanken wir unseren Goldsponsoren, weiteren Sponsoren und Förderern und natürlich der Tatsache, dass wir hier als Verein mit einer großen Helferschar viel ehrenamtliche Arbeit leisten«, berichtet Mathias Schlotmann. Als Vertreter des Hauptsponsors (Lüning-Gruppe; Rietberg) betont Jens Krukenmeyer: »Wir leisten gern Unterstützung hier in der Region, zumal wir in Hövelhof im Elli-Markt und im E-Center auch zahlreiche Mitarbeiter aus Hövelhof und Umgebung beschäftigen.«

Als Vorgruppe am 3. August 2019 tritt die Band »Keinepanik« aus Hürth auf. »Die Jungs waren schon zweimal bei uns zu Gast«, weiß Christian Bökamp, dass diese Band gut ankommt. Einlass am Veranstaltungsabend wird um 17 Uhr sein. Das Bühnenprogramm beginnt um 18.30 Uhr. Nach dem Auftritt von »Keine­panik« wird Nena, die mit »Nur geträumt« im Sommer 1982 den ersten großen Hit landete (»99 Luftballons« kam erst 1983 raus), mit ihrer Band die Bühne betreten.

Kartenvorverkauf beginnt

Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, 14. September. Tickets für das Konzert gibt es in allen Geschäftsstellen des WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATTES (in Delbrück: Oststraße 24), in anderen Sennekult-Vorverkaufsstellen (in Hövelhof: im Rathaus, bei Euronics Kersting sowie im Geschäft »Ingo’s Naturkost«) sowie weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049647?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F