Mo., 29.10.2018

Mehr als 20.000 Medien ein- und am neuen Domizil wieder ausgepackt Wenn eine Bücherei umzieht

Hövelhof (WB). Mehr als 20.000 Bücher, DVDs, Hörbücher und CDs sind am Samstag vom alten Gebäude der Bücherei an der Bahnhofstraße in den Neubau an der Schlossstraße 7 umgezogen. Hier stehen die Medien dann von Montag, 5. November, wieder für eine Ausleihe zur Verfügung.

»Das wir so schnell fertig werden würden, hätte ich nicht gedacht. Der Umzug hat dank der vielen Helfer hervorragend geklappt«, fielen Claudia Jostwerner spürbar viele Steine vom Herzen. Rund 40 freiwillige Helfer rückten Samstagmorgen an. Rund 500 Regalmeter Bücher wollten verpackt werden. »Im Vorfeld habe ich bei anderen Büchereien nachgefragt, wie dort ein Umzug organisiert wurde und wir haben dann darauf aufbauen können«, sagte Claudia Jostwerner.

Je nach Themenbereich wurden die Kartons farblich markiert, so dass beim Einräumen schon von außen sichtbar war, in welchem Themenbereich der Inhalt des jeweiligen Kartons einsortiert werden sollte. War ursprünglich ein ganzer Umzugstag geplant, bedeutete die Mittagspause schon fast das Ende der Schlepperei.

In den alten Räumlichkeiten der Bücherei sind nur noch leere Regale vorzufinden. Thorsten Langemeier koordinierte hier das Einpacken der Medien. Foto: Axel Langer

Im Vorfeld des Umzuges in die neuen Räume, hatte die Bücherei darum geworben, für die Zeit der Herbstferien reichlich Bücher auszuleihen. Außerdem waren die Leihfristen verlängert worden. »Das ging absolut auf. Rund 1000 Medien waren mehr entliehen als sonst zu diesem Zeitpunkt üblich«, war Claudia Jostwerner zwar erschöpft, doch auch sehr zufrieden. »Der Umzug in ein solch tolles, neues Gebäude ist ein großes Glück«, so die Bibliothekarin.

Zahlreiche leere Kartons sind am alten Standort in der Bahnhofstraße noch zu sehen und viele leere Bücherregale zeugen von der ehemaligen Nutzung. »Zwischenzeitlich ging das so fix, dass uns die Kartons fehlten. Eine Hand griff in die andere«, koordinierte Thorsten Langemeier die Arbeiten in den alten Räumlichkeiten der Bücherei. Der Hauptamtsleiter zeigte sich mit dem Umzug und den neuen Räumen sehr zufrieden. »Das wird der Bücherei nochmal einen richtigen Schub gegen«, freute sich Thorsten Langemeier.

Mit Kleinbussen wurden die Kartons die wenigen hundert Meter in die Schlossstraße gefahren und hier waren mindestens ebensoviele fleißige Hände, die auspackten. Für Romane, DVDs, Hörbücher und Teile des Bereiches Sachbücher hieß es dann im Erdgeschoss wieder auspacken und einsortieren. Weitere Sachbücher, Jugend- und Kinderliteratur kamen ins Obergeschoss.

Gut 400 Quadratmeter stehen in der neuen öffentlichen Bücherei, die die Gemeinde Hövelhof und die katholische Kirchengemeinde in Kooperation betreiben, zur Verfügung. »Außerdem bekommen wir einen Bereich, den wir für Veranstaltungen mit bis zu 40 Personen nutzen können. Das gesamte Gebäude kann barrierefrei genutzt werden«, fiebert Claudia Jostwerner nun dem ersten Öffnungstag entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154011?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F