Do., 16.05.2019

Bushaltestelle Brink in Hövelhof ist jetzt etwas besser zu erreichen Neuer Weg über den Graben

Statt über den Graben zu springen, können Nutzer die Haltestelle Brink an der Gütersloher Straße jetzt über diesen neuen Weg erreichen.

Statt über den Graben zu springen, können Nutzer die Haltestelle Brink an der Gütersloher Straße jetzt über diesen neuen Weg erreichen. Foto: Meike Oblau

Von Meike Oblau

Hövelhof (WB). Für die Schüler, die die Bushaltestelle Brink in Hövelhof nutzen, gibt es inzwischen zumindest eine kleine Verbesserung: In dieser Woche wurde ein Weg angelegt, der über den Graben an der Gütersloher Straße führt.

Im Februar hatten sich Eltern aus Riege, Hövelriege und Stukenbrock-Senne, deren Kinder weiterführende Schulen in Verl besuchen, ans WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT gewendet und sich über die gefährliche Situation an den beiden Bushaltestellen nahe der Kreuzung Gütersloher/Detmolder Straße beklagt.

Haltestelle ohne Beleuchtung und Häuschen

Zum einen sind diese Haltestellen nicht ausgebaut, es fehlen Beleuchtung und Wartehäuschen, zudem stehen sie an einer viel befahrenen Straße, teils in einer Tempo-100-Zone. Zum anderen ergab sich die Situation, dass Kinder, die mittags schräg gegenüber der Tankstelle aus dem Bus stiegen, über einen Graben sprangen, um dann die Gütersloher Straße zu queren. Zumindest die »Sprungübungen« haben jetzt ein Ende: Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßen NRW haben als erste Maßnahme nach den Elternbeschwerden in dieser Woche einen neuen Weg zwischen Fußweg und Straße über den Graben angelegt.

Die Eltern der betroffenen Schulkinder hatten sich mit ihren Sorgen sowohl an die Hövelhofer Gemeindeverwaltung als auch an den Kreis Paderborn gewendet. Seither waren beide Bushaltestellen Gegenstand verschiedener Überlegungen . Kreispressesprecherin Michaela Pitz hatte im Fe­bruar mitgeteilt, Kreis und Gemeinde würden gemeinsam an Lösungen zur Verbesserung der Situation an der Gütersloher Straße arbeiten: »Angedacht sind mehrere Alternativen, zum Beispiel eine Verlegung der Haltestellen oder Stellflächen für Autos.«

Mögliche neue Streckenführung für Linie 73

Auf der Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Hövelriege/Riege hatte Hövelhofs Bürgermeister Michael Berens zudem gesagt, es liefen Gespräche mit dem Betreiber der Buslinie 73 mit dem Ziel, zu erreichen, dass die Linie nach den Sommerferien wie bis vor einigen Jahren wieder Riege und Hövelriege anfährt, statt von Kaunitz direkt nach Hövelhof zu fahren. Dann müssten viele der Kinder, die jetzt bei Brink einsteigen, diese Haltestellen gar nicht mehr nutzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6614668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F