Do., 13.06.2019

Kreis Paderborn spricht sich gegen »Starenkasten« in Hövelhof aus Blitzer in Höhe der Tankstelle abgelehnt

An der Keuzung Detmolder/Gütersloher Straße wird zu schnell gefahren, sagen Anwohner. Den Aufbau eines fest installierten Blitzers in der 70er-Zone lehnt der Kreis Paderborn aber ab.

An der Keuzung Detmolder/Gütersloher Straße wird zu schnell gefahren, sagen Anwohner. Den Aufbau eines fest installierten Blitzers in der 70er-Zone lehnt der Kreis Paderborn aber ab. Foto: Meike Oblau

Von Meike Oblau

Hövelhof (WB). An der Kreuzung Gütersloher/Detmolder Straße zwischen Hövelhof und Kaunitz an der Tankstelle wird kein stationärer Blitzer aufgestellt. Auch das gewünschte Tempolimit an der Flüchtlingsunterkunft Haus Ahmet kurz vor der Kreisgrenze ist nicht umsetzbar. Das hat die Gemeindeverwaltung mitgeteilt.

Vertreter verschiedener Fraktionen hatten sich sowohl einen Blitzer an der Tankstellen-Kreuzung als auch ein Tempolimit am Haus Ahmet gewünscht und darauf hingewiesen, dass auf der Gütersloher Straße oft zu schnell gefahren und nahe der Kreuzung Detmolder Straße auch immer wieder das Überholverbot missachtet werde.

Auf Höhe des Hauses Ahmet müssen zudem Radfahrer und Fußgänger die Straßenseite wechseln. Während der Fuß- und Radweg auf Hövelhofer Gebiet auf der in Fahrtrichtung Kaunitz aus gesehen linken Fahrbahnseite entlangführt, geht der Weg direkt an der Kreisgrenze dann auf der rechten Fahrbahnseite weiter. Autos dürfen in diesem Bereich 100 Stundenkilometer fahren.

Langzeitmessungen durchgeführt

Die Gemeindeverwaltung hatte nun Vorschläge und Anträge der CDU und der Grünen zum Anlass genommen, erneut Gespräche über die Gütersloher Straße mit dem hier zuständigen Kreis Paderborn zu führen. Die Verwaltung hatte einen »Starenkasten« an der Kreuzung Detmolder Straße beantragt, was der Kreis Paderborn aber ablehnt. Der Kreis habe eine Langzeitmessung über 14 Tage auf Höhe der Tankstelle durchgeführt, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Durchschnittlich 5400 Fahrzeuge seien in diesem Bereich gezählt worden. Es sei anzunehmen, dass diese Zahl aufgrund der gleichzeitigen Sperrungen in der Hövelhofer Ortsdurchfahrt etwas höher ausgefallen sei als normal, da der überörtliche Verkehr über die Kreuzung Detmolder Straße umgeleitet wurde (und aktuell immer noch wird). Die Auswertung ergab bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern einen Durchschnittswert von 79 Stundenkilometern und einen Anteil von 35,35 Prozent an Geschwindigkeitsübertretungen. Eine Unfallhäufungsstelle sei die Örtlichkeit nicht.

Polizei soll häufiger kontrollieren

Eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage lehnt der Kreis anhand der ermittelten Zahlen ab. Es wurde jedoch ein Messplatz für mobile Geschwindigkeitsmessungen eingerichtet, auch die Polizei solle die Einhaltung des Überholverbotes dort überwachen, hieß es aus der Kreisverwaltung.

Eine Reduzierung des Tempolimits auf Höhe des Hauses Ahmet von derzeit 100 auf dann 70 Stundenkilometer lehnt der Kreis Paderborn ebenfalls ab. Ein sicheres Überqueren der Straße für Radfahrer und Fußgänger sei hier möglich, die Sicht sei gut und ein Schild weise Autofahrer darauf hin, dass hier verstärkt mit Radlern und Fußgängern zu rechnen sei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687094?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F