Do., 12.12.2019

FDP und Grüne hinterfragen neuen Schmuck für den Hövelhofer Ortskern Leuchtende Fahnenmasten kosten 16.201 Euro

Insgesamt elf leuchtende Fahnenmasten sind im Ortskern aufgestellt worden: am Henkenplatz (Foto), am Rathaus und am Ehrenmal im Schlossgarten.

Insgesamt elf leuchtende Fahnenmasten sind im Ortskern aufgestellt worden: am Henkenplatz (Foto), am Rathaus und am Ehrenmal im Schlossgarten. Foto: Jörn Hannemann

Hövelhof (WB/mobl). Im Zuge der Ortskernsanierung sind in Hövelhof Mitte November neue, beleuchtete Fahnenmasten aufgestellt worden. Die Gemeindeverwaltung hat jetzt mitgeteilt, dass die Masten insgesamt 16.201 Euro gekostet haben.

Drei stehen am Henkenplatz vor der Heidschnucken-Bronzeskulptur, drei weitere vor dem Sennerathaus. Darüber hinaus wurden fünf dieser Masten vor dem Ehrenmal am Schlossgarten platziert.

FDP und Grüne hatten sich mit einer gemeinsamen Anfrage an die Gemeindeverwaltung gewendet, um in Erfahrung zu bringen, was die beleuchteten Masten gekostet haben und aus welchem Budget sie bezahlt wurden. Das örtliche Bauamt hat daraufhin mitgeteilt, dass die Gesamtkosten für die elf Masten bei 16.201 Euro gelegen haben und zur Hälfte aus dem Budget des Hövelhofer Verfügungsfonds bezahlt wurden.

Über die Gelder aus diesem Fonds entscheidet eine eigens eingesetzte Vergabekommission, der Einzelhändler und Gastronomen, aber auch Politiker und Mitarbeiter des Bauamtes angehören. Die Beleuchtung der Masten kann in verschiedenen Farben eingestellt werden

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7126137?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F