Hövelhofer Krisenstab informiert nach Coronafällen im Altenheim
Keine neuen Auffälligkeiten im Haus Bredemeier

Hövelhof (WB/mobl). Im Caritas-Altenzentrum Haus Bredemeier hat sich die Zahl der Bewohner, die erkältungsähnliche Symptome und Fieber aufweisen, nicht erhöht. Der Zustand der positiv auf Corona getesteten Person aus dem Bewohnerbereich hat sich nicht verschlechtert.

Sonntag, 29.03.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 29.03.2020, 12:42 Uhr
Im Altenzentrum Haus Bredemeier sind aktuell fünf Mitarbeiter und ein Bewohner positiv auf Corona getestet worden. Foto: Meike Oblau
Im Altenzentrum Haus Bredemeier sind aktuell fünf Mitarbeiter und ein Bewohner positiv auf Corona getestet worden. Foto: Meike Oblau

Wie am Samstag berichtet waren am Donnerstagabend Corona-Infektionen bei fünf Mitarbeitern des Seniorenzentrums sowie bei einem Bewohner bestätigt worden.

Auch der Zustand der acht weiteren Bewohner, die Symptome aufweisen, ist unverändert. Das erfuhr der Krisenstab der Sennegemeinde in seiner Sitzung am Sonntag von Monika Stricker von der Geschäftsleitung des Altenzentrums und vom Hövelhofer Allgemeinmediziner Dr. Georg Schneider.

Wir bereits am Samstag angekündigt, setzte der Arzt auch am Sonntag die Probenentnahme bei den Bewohnern fort, die Symptome zeigen.

In den kommenden Tagen werden, wie angekündigt, auch sukzessive alle Mitarbeiter des Caritas-Altenzentrums auf das Coronavirus getestet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7347942?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Arminia und der Karten-Ärger
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker