Diskussionen um möglichen Ersatzbau für marodes Sennebad in Hövelhof
Bürgerbeteiligung soll im August starten

Hövelhof (WB/mobl). Was passiert mit dem maroden Sennebad? Eine Entscheidung, ob das Hallenbad in Hövelhof neu gebaut wird , ist noch nicht gefallen. Möglichst im August soll jetzt aber eine Bürgerbeteiligung stattfinden.

Samstag, 20.06.2020, 13:00 Uhr
Das Sennebad aus den 1970er Jahren ist marode. Die Bürger sollen jetzt mitentscheiden, ob ein neues Hallenbad gebaut wird. Foto: Jörn Hannemann
Das Sennebad aus den 1970er Jahren ist marode. Die Bürger sollen jetzt mitentscheiden, ob ein neues Hallenbad gebaut wird. Foto: Jörn Hannemann

Geplant war die Bürgerbeteiligung schon für April – Corona verhinderte die Durchführung. Jetzt hat die Gemeindeverwaltung einen neuen Zeitplan bekannt gegeben. Von Mitte August an sollen die Hövelhofer mitreden können. Corona habe die Weiterentwicklung des Projekts massiv beeinträchtigt, heißt es in einer Vorlage für die Ratssitzung am Donnerstag, 25. Juni (19 Uhr, Schützen- und Bürgerhaus).

Nun hofft die Verwaltung, dass das mehrstufige Beteiligungsverfahren Mitte August losgehen kann. Ziel sei, die Bürgerbeteiligung bis Ende November zu beenden. Noch keine Aussagen können zum baulichen Zustand der Dreifachhalle getroffen werden, Ergebnisse entsprechender statischer und brandschutztechnischer Untersuchungen liegen noch nicht vor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7457963?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker