Firma Lüning investiert zehn Millionen Euro an der Bielefelder Straße in Hövelhof
Das E-Center ist eröffnet

Hövelhof (WB). Vor 14 Jahren hat genau hier alles angefangen: Jens Krukenmeyer wurde Marktleiter des Elli-Marktes an der Bielefelder Straße in Hövelhof. Inzwischen ist er Spartenleiter „Food“ der kompletten Rietberger Lüning-Gruppe und war mitverantwortlich für die größte Investition der Firmengeschichte – den zehn Millionen Euro teuren Umbau des Elli-Marktes in ein mehr als doppelt so großes E-Center . Das rote Band schnitt zur offiziellen Eröffnung dennoch ein anderer durch.

Donnerstag, 13.08.2020, 10:11 Uhr aktualisiert: 13.08.2020, 10:14 Uhr
Marktleiter Sven Reddeker (Zweiter von links) durchschneidet das obligatorische rote Band zur Eröffnung des neuen E-Centers im Beisein von Lüning-Geschäftsführer Philipp Rieländer, Bürgermeister Michael Berens und Spartenleiter „Food“ Jens Krukenmeyer. Foto: Meike Oblau
Marktleiter Sven Reddeker (Zweiter von links) durchschneidet das obligatorische rote Band zur Eröffnung des neuen E-Centers im Beisein von Lüning-Geschäftsführer Philipp Rieländer, Bürgermeister Michael Berens und Spartenleiter „Food“ Jens Krukenmeyer. Foto: Meike Oblau

Die Schere überließ Krukenmeyer am Mittwochabend nämlich seinem einstigen Azubi, dem heutigen Marktleiter Sven Reddeker. Der sprach von „einer neuen Ära“, die für sein Team und ihn nun im neuen E-Center beginne.

Erster Blick ins neue E-Center in Hövelhof

1/21
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Seit 51 Jahren in Hövelhof ansässig

Lüning-Geschäftsführer Philipp Rieländer blickte bei der offiziellen Einweihungsfeier auf die letzten 51 Jahre zurück, so lange schon ist ein Markt der Firma Lüning in der Sennegemeinde ansässig. Die Planungen für die Erweiterung nahe des Kreisverkehrs liefen seit 2013, als erste Grundstücke gekauft wurden, um die Ausbaupläne umsetzen zu können. Insgesamt betreibt Lüning 33 Märkte, vor allem in den Kreisen Gütersloh, Paderborn und Soest, und beschäftigt 1700 Mitarbeiter.

Einweihungsfeier wegen Corona im kleinen Kreis

Mit diesen Dimensionen konnte die Einweihungsfeier am Mittwochabend coronabedingt nicht mithalten. Hatte Lüning die Eröffnung seiner neuen Filiale in Delbrück Ende 2018 noch mit 500 Gästen feiern können, musste man sich diesmal auf einen kleinen Kreis beschränken. Nachdem am späten Mittwochnachmittag die Mitarbeiter ein wenig feiern durften, waren im Anschluss vor allem die Mitglieder des Gemeinderates und des Vorstandes des Hövelhofer Verkehrsvereins eingeladen. Dem Vorsitzenden des Verkehrsvereins, Hubert Böddeker, überreichte Jens Krukenmeyer einen Spendenscheck über 2000 Euro, Böddeker revanchierte sich mit einem extragroßen Schild, das die Firma Lüning als Mitglied des Verkehrsvereins ausweist.

Bürgermeister vergleicht neuen Markt mit dem KaDeWe

Bürgermeister Michael Berens (CDU) verglich das neue E-Center mit dem berühmten KaDeWe in Berlin und nannte es „KaDeSe“, Kaufhaus der Senne. Das äußere Erscheinungsbild mit einer schicken Fassade und einem tollen Parkplatz, der in den kommenden Jahren auch Besuchern der Stadtfeste zur Verfügung stehen solle, passe wunderbar in das Erscheinungsbild der Gemeinde Hövelhof. Die Bauherrn hätten bei der Gestaltung viele Anregungen aus der Bevölkerung aufgenommen.

Altes E-Center an der Ferdinandstraße wird renoviert

Am Donnerstagmorgen öffnete der Markt mit 3200 Quadratmetern Verkaufsfläche dann auch für die ersten Kunden seine Türen. Das alte E-Center an der Ferdinandstraße wird in den kommenden Wochen nun renoviert und eröffnet dann am 3. September unter dem Namen Elli wieder.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7532819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker