Steffi Neu und René Steinberg quizzen in Espeln mit 200 Gästen
Rätselraten im Autoscooter

Hövelhof (WB/al). „Eine solche Location hatten wir noch nie. Das ist so, so großartig. Ein großes Lob an den Bürgerverein Espeln“, leitete Hörfunkmoderatorin Steffi Neu den Quizabend im Autoscooter ein. Als Co-Moderator stand ihr Comedian René Steinberg zur Seite. 200 Gäste – viele in den typisch Delbrücker Trachten – folgten der coronagerechten Quizshow. Steffi Neu machte keinen Hehl daraus, dass sie sich in Espeln sehr wohl fühlte.

Donnerstag, 27.08.2020, 05:30 Uhr
In eine Quizarena verwandelte sich beim Biergartenquiz in Espeln ein Autoscooter. Steffi Neu begrüßte 200 Quizgäste unter dem schützenden Dach des Fahrgeschäftes. Foto: Axel Langer
In eine Quizarena verwandelte sich beim Biergartenquiz in Espeln ein Autoscooter. Steffi Neu begrüßte 200 Quizgäste unter dem schützenden Dach des Fahrgeschäftes. Foto: Axel Langer

„Ich komme ja auch vom Bauernhof und mein Heimatdorf, Keppeln, ist nur ein bisschen größer“, leitete die WDR 2-Moderatorin die fünf Quizrunden ein. Gleich zum Einstieg beteuerte sie: „Wir fragen ohne Punkt und Komma“. Und Steffi Neu sollte Recht behalten. Neben Allgemeinwissen wurde auch in den Kategorien „Regionale Fragen“ und „Musikfragen“ gespielt.

Ersatzorte fürs Kneipenquiz gesucht

Martin Heggemann hatte das WDR-Quizteam nach Espeln geholt: „Ich wanderte gerade auf dem Nieheimer Kunstpfad, als ich gehört habe, dass die Kneipenquiztour von Steffi Neu ausfallen muss, aber Ersatzörtlichkeiten für ein Biergartenquiz unter freiem Himmel gesucht würden. Als dann die Familie Dupre ihren Autoscooter zur Verfügung gestellt hat, war klar: Espeln bewirbt sich.“

Neben Steffi Neu gab Comedian René Steinberg im Fahrgeschäft Vollgas: Von seinem jüngsten Auftritt in Westenholz war ihm der Delbrücker Karnevalsschlachtruf in Erinnerung geblieben. Vom Delbrücker Karnevalsprinzen Christian Hartmann, der zufällig im Publikum saß, erhielt er weitere Nachhilfe. „Kommt ihr eigentlich alle aus Espeln, oder kommen die, die im Regen stehen, aus anderen Orten“, fragte er augenzwinkernd.

Googlen ist nicht erlaubt

Unterdessen stieg Steffi Neu in die Quizrunde ein. „Es darf übrigens nicht gedietert werden. Das hat sich im Laufe der Zeit als feststehender Begriff für illegales Googlen entwickelt. Aber ich habe gerade mal versucht, da müssen wir in Espeln keine Sorge haben“ spielte Neu auf den schlechten Handyempfang vor Ort an.

Am Sonntag, 6. September, laden der Bürgerverein und die Kirchengemeinde zu einem Feldgottesdienst ein. Auf dem Festgelände für das ursprünglich geplante, aber wegen Corona abgesagte Jubiläums-Erntefest findet von 10 Uhr an der Gottesdienst statt. Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Per E-Mail können Anmeldungen an die Adresse buergervereinespeln@freenet.de geschickt werden. Außerdem nimmt Regina Sandbothe unter Telefon 05294/ 393 Anmeldungen entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7551872?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Arabi: „Haben uns nichts ergaunert“
Samir Arabi traut den Arminen in Wolfsburg einen Erfolg zu. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker