Trotz Absage soll vom 2. bis 4. Oktober vieles an Hövelhofs größtes Volksfest erinnern
Hövelmarkt mit ganz viel Gefühl

Hövelhof (WB). Kein Oktoberfest-Frühschoppen. Kein Bauernmarkt. Kein Seniorennachmittag. Der 206. Hövelmarkt wird so ganz anders aussehen als in den Jahren zuvor. „Wir wollen trotzdem versuchen, das Hövelmarkt-Gefühl zu wecken“, sagt Verkehrsvereins-Vorsitzender Hubert Böddeker. Und deshalb wird es vom 2. bis 4. Oktober etliche Aktionen geben, die an Hövelhofs größtes Volksfest erinnern sollen – in der Hoffnung, dass die 207. Auflage kommendes Jahr wieder stattfinden kann.

Freitag, 25.09.2020, 06:00 Uhr
Stellten zahlreiche alternative Programmpunkte zum abgesagten Hövelmarkt vor (von links): Thomas Westhof, Angelika Schäfer und Hubert Böddeker vom Verkehrsverein. Unter anderem gibt es von Freitag an erstmals die neue Hövelhofer Bonuscard. Foto:
Stellten zahlreiche alternative Programmpunkte zum abgesagten Hövelmarkt vor (von links): Thomas Westhof, Angelika Schäfer und Hubert Böddeker vom Verkehrsverein. Unter anderem gibt es von Freitag an erstmals die neue Hövelhofer Bonuscard.

Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Angelika Schäfer und Thomas Westhof hat Böddeker die alternativen Programmpunkte für das erste Oktober-Wochenende vorgestellt. „Wir wollten dieses Wochenende nicht einfach so vergehen lassen, wir möchten an das Fest erinnern, auch wenn es ausfällt“, sagte Böddeker.

Neues Bronzemodell an der Wichmannallee

Statt der traditionellen Eröffnung des Bauernmarktes am Freitag, 2. Oktober, steht diesmal eine ganz besondere „Enthüllung“ auf dem Plan. Am Standort des früheren Hövelhofes, der der Gemeinde ihren Namen gab, wird ein neues Bronzemodell eingeweiht. Wie schon das Modell im Schlossgarten wurde auch die neue Skulptur an der Wichmannallee vom Paderborner Künstler Bernd Cassau geschaffen. Sie wird mit Hinweisschildern im Ortskern entsprechend ausgeschildert und kommende Woche Freitag um 14 Uhr erstmals im kleinen Rahmen öffentlich präsentiert. Bezahlt wird das Modell nach Angaben von Marketingchef Thomas Westhof zu 50 Prozent aus dem Verfügungsfonds und zu 50 Prozent von der Gemeinde Hövelhof.

Einholen des Maibaums

Anschließend wird wie immer am Hövelmarkt-Freitag der Maibaum eingeholt, der bekanntlich in diesem Jahr wegen der laufenden Bauarbeiten auf dem Hövelmarktplatz nur in kleinerer Variante vor dem Jagdschloss steht . Anschließend findet dort auch die Handwerkerehrung statt, die normalerweise im Rahmen des Maibaum- und Radelfestes Ende April durchgeführt wird. Auch dieses Fest musste coronabedingt ausfallen.

Hövelmarkt-Tüten zu gewinnen

Bereits angekündigt worden war das Angebot der „Hövelmarkt-Tüten“ . Dank einiger Sponsoren ist es möglich, die Tüten für zehn Euro zu verkaufen. 300 Tüten sind vorbestellt worden, weitere Interessenten können sich unter Telefon 05257/5009860 melden. Die Tüten enthalten unter anderem das typische frische Brot des Plattdeutschen Kreises, eine Portion Wurstebrei, Bier, einen Gutschein für die Waffeln des Kolpingvereins (Verkaufsstand am Pfarrheim am Samstag und Sonntag), einige Überraschungen (auch für Kinder) und die neue Hövelhofer Bonuscard. Die vorbestellten Tüten werden am Freitag, 2. Oktober, von 9 bis 18 Uhr an der Kulturscheune im Schlossgarten ausgegeben. Vier WB-Leser haben die Chance, je eine Tüte zu gewinnen. Dazu einfach bis Sonntagabend, 27. September, die Gewinnhotline 01379/883009 (0,50 Euro/Anruf dt. Festnetz, ggf. andere Mobilfunkpreise) anrufen.

Hövelhofer Bonuscard

Erstmals vorgestellt wird am Freitag, 2. Oktober, die neue Hövelhofer Bonuscard . Sie kostet eine Schutzgebühr von drei Euro. Bei 26 Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern können mit der Karte Punkte gesammelt und später eingelöst werden. „Eigentlich sollte die Bonuscard am verkaufsoffenen Sonntag, 4. Oktober, eingeführt werden, der wurde aber leider gerichtlich untersagt, so dass wir die Karte nun am Freitag präsentieren“, sagt Angelika Schäfer vom Verkehrsverein. Welche Betriebe mitmachen, erfahren Interessierte online auf www.hoevelhof.meinbonus.cash, die Betriebe sind aber auch mittels Aufklebern oder Plakaten gekennzeichnet. Ebenfalls neu und auch in digitaler Form aufgelegt wird der Hövelhofer Gutschein, künftig als „Gutschein-Card“ oder zum Selbstausdrucken online. Die alten Hövelhofer Gutscheine auf Papier bleiben bis Ende 2023 gültig.

Abendshopping am Freitag bis 22 Uhr

Da der verkaufsoffene Sonntag am 4. Oktober nicht stattfinden darf (wie berichtet hatte die Gewerkschaft Verdi dagegen geklagt), wird am 2. Oktober stattdessen ein Abendshopping bis 22 Uhr angeboten, an dem sich nach Angaben des Verkehrsvereins elf Betriebe an 14 Standorten beteiligen. „Das ist nicht unsere erste Wahl, da wir gerne sonntags geöffnet hätten“, sagte Verkehrsvereins-Vorsitzender Hubert Böddeker, der Verdi „völlig empathieloses Verhalten in der Corona-Krise“ vorwarf.

Hövelrallye findet zum achten Mal statt

Nicht von der Absage des Hövelmarktes betroffen ist die Hövelrallye des Automobilclubs Hövelhof (ACH) 09 . „Diese Veranstaltung können wir trotz Corona guten Gewissens durchführen“, so Hubert Böddeker. Die Ausfahrt findet am Samstag, 3. Oktober, zum achten Mal statt. Old- und Youngtimer starten morgens um 9.30 Uhr direkt am Rathaus an der Schloßstraße. Die Teilnehmer fahren auf einem etwa 135 Kilometer langen Rundkurs durch das Lipperland, das südliche Emsland und das Delbrücker Land wieder zurück nach Hövelhof, wo dann auch die Siegerehrung stattfindet. Nach Angaben des Automobilclubs sind noch Plätze frei. Wer teilnehmen möchte, findet alle Infos unter www.hoevelrallye.de.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7600354?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker