In Hövelhof wollen auf die Mühlenschule mehr Erstklässler gehen als auf die größere Kirchschule
Anmeldezahlen bereiten Kopfzerbrechen

Hövelhof -

Im Hövelhofer Kernort gibt es zwei Grundschulen: Die zweizügige Mühlenschule und die vierzügige Kirchschule. Die Anmeldezahlen für das Schuljahr 2021/22 bereiten der Gemeinde Kopfzerbrechen: Für die kleinere Mühlenschule sind nämlich mehr Anmeldungen (insgesamt 75) eingegangen als für die Kirchschule (72). Jetzt soll gegengesteuert werden.

Samstag, 28.11.2020, 05:27 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 05:30 Uhr
An der Kirchschule sind für das Schuljahr 2021/2022 insgesamt 72 Anmeldungen von Erstklässlern eingegangen.
An der Kirchschule sind für das Schuljahr 2021/2022 insgesamt 72 Anmeldungen von Erstklässlern eingegangen. Foto: Oliver Schwabe

„Auf Dauer müssen wir uns Gedanken machen, welche Einfluss- und Steuerungsmöglichkeiten wir als Gemeinde da haben“, sagte Hauptamtsleiter Thorsten Langemeier am Donnerstagabend im Ausschuss für Bildung und Jugend. „Es macht keinen Sinn, an der Mühlenschule für teures Geld anzubauen, während an der Kirchschule dann Räume leerstehen.“

Für das Schuljahr 2021/22 werden nun an der Mühlenschule ausnahmsweise drei Eingangsklassen gebildet, um keine Absagen aussprechen zu müssen. An der Kirchschule werden trotz des Rückgangs der Anmeldezahlen im kommenden Schuljahr vier kleinere Eingangsklassen gebildet. Diese Empfehlung geben die Mitglieder des Ausschusses für Bildung und Jugend dem Gemeinderat.

Ab dem Schuljahr 2022/23 soll schärfer eingegriffen werden: Dann soll generell gelten, dass an der Mühlenschule nur zwei Eingangsklassen gebildet werden, an der Kirchschule vier. Das könnte für den Fall, dass das Anmeldeverhalten der Eltern auch in den kommenden Jahren so bleibt wie in diesem Jahr, bedeuten, dass künftig zahlreiche an der Mühlenschule angemeldete Erstklässler abgelehnt und an die Kirchschule verwiesen werden – und das, obwohl die Gemeinde generell mit steigenden Anmeldezahlen an der Mühlenschule rechnet, da in unmittelbarer Nähe in Kürze auch das neue Baugebiet „Portemeiers Kreuz“ (Bentlakestraße/Sennestraße) entsteht .

Durch den jetzt dem Rat empfohlenen Beschlussvorschlag würde die Aufnahmezahl an der Mühlenschule vom Schuljahr 2022/23 an auf 54 Erstklässler begrenzt. „Bei einem Anmeldeüberhang werden zunächst die Anmeldungen berücksichtigt, für die die Mühlenschule nächstgelegene Grundschule ist“, heißt es aus der Verwaltung.

Die Opposition hakte in der Ausschusssitzung nach, woran die sinkenden Anmeldezahlen an der Kirchschule denn liegen könnten. „Mit dem Beschluss, künftig nur noch 54 Anmeldungen an der Mühlenschule zu berücksichtigen, lindern wir die Symptome, aber wir beschäftigen uns nicht mit den Ursachen. Es muss ja Beweggründe geben, warum weniger Eltern als bisher ihre Kinder auf die Kirchschule schicken wollen“, sagte Benjamin Sandbothe (FDP).

„Die Kirchschule war doch immer so beliebt. Liegt das an der Schulleitung?“, fragte Angelika Wichmann-Glaser (SPD). Die Motivlage der Eltern sei der Verwaltung nicht bekannt, sagte Amtsleiter Thorsten Langemeier.

„Wir können jetzt hier viel spekulieren, aber die inhaltliche Ausgestaltung an Schulen obliegt nicht uns Politikern“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Udo Neisens. Sein Parteikollege Hermann-Josef Kias mutmaßte, die rückläufigen Anmeldezahlen könnten mit „negativer Berichterstattung in der Presse“ zusammenhängen. Gemeint ist die Diskussion um die Kündigung des früheren Trägers der Offenen Ganztagsschule (OGS) im Sommer. „Positive Berichte verrauschen, negative Einzelfälle bleiben hängen“, so Kias. Daher sollten die Medien möglichst versuchen, Schulen nicht zu torpedieren und stattdessen positiv berichten: „Kritik kann man ja auch unterschwellig abdrucken und nicht so laut“, umriss Kias seine Vorstellungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698163?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker