Verein „Helden“ stellt Projekt im Hövelhofer Bauausschuss vor – Warten auf mögliche Fördermittel des Landes NRW
Daumen hoch für die Wildnisschule

Hövelhof -

Das Konzept der neuen Natur- und Wildnisschule, die der Verein „Helden“ in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hövelhof und Gemeindeförster Klaus Wullenweber im Hövelhofer Wald aufbauen möchte, ist im Bauausschuss gut angekommen. Mit Ausnahme einer Enthaltung (FDP) stimmten alle anderen Ausschussmitglieder der Idee zu. Von Meike Oblau
Donnerstag, 22.04.2021, 03:06 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 03:06 Uhr
Stellten auf der geplanten Fläche im Hövelhofer Wald die Idee der Natur- und Wildnisschule vor: Thorsten Kröber und Sven Fritze vom Verein „Helden“ (vorne von links) sowie Bürgermeister Michael Berens, Gemeindeförster Klaus Wullenweber und Thomas Westhof (hinten von links).
Stellten auf der geplanten Fläche im Hövelhofer Wald die Idee der Natur- und Wildnisschule vor: Thorsten Kröber und Sven Fritze vom Verein „Helden“ (vorne von links) sowie Bürgermeister Michael Berens, Gemeindeförster Klaus Wullenweber und Thomas Westhof (hinten von links). Foto: Meike Oblau
Im Bereich Emser Kirchweg/Untere Bielefelder Landstraße ist ein außerschulischer Lern- und Begegnungsort für Schüler, Familien und Privatpersonen geplant, der Ausgangspunkt für natur- und wildnispädagogische Angebote sein soll. Nahe des heimatkundlichen Wanderweges und des Emsquellen-Wanderweges soll dafür eine etwa 70 Quadratmeter große Hütte in Holzrahmenbauweise entstehen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 150.000 Euro.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7928438?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7928438?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851066%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker