Ausweitung des Untersuchungszeitraums gefordert Laien kritisieren Missbrauchsstudie des Erzbistums Paderborn

Der Paderborn Dom. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn - Die katholische Laienvertretung im Erzbistum Paderborn hält die Missbrauchsaufarbeitung der Erzdiözese nicht für ausreichend. Eine entsprechende historische Studie sei auf die Zeit nach 2002 und damit auf die Amtszeit des aktuellen Erzbischofs Hans-Josef Becker auszuweiten, forderte das Diözesankomitee in einem am Mittwoch bekannt gewordenen Beschluss. mehr...

Im Druckhaus des WESTFALEN-BLATTES ist die schnelle Herstellung von vielen tausend Zeitungsexemplaren möglich.

In eigener Sache Wir verbessern unsere Zustellung

Höxter/Paderborn/Herford (WB) - Liebe Leserinnen und Leser, um Sie in Zukunft besser mit der Zeitung beliefern zu können, optimieren wir unsere Logistikprozesse. Dazu wurden auch Erfahrungen aus den vergangenen Wochen in bleibende Lerneffekte umgewandelt. Da sich unsere Zusteller dabei an teilweise neue Wegstrecken und Unterlagen gewöhnen müssen, kann es in der ersten Märzwoche zu vorübergehenden Problemen in der Auslieferung kommen. mehr...


Derartige Schilder standen auch Anfang 2017 im Kreis Paderborn.

Geflügelpest: Verdachtsfall bei Hobby-Halter in Lichtenau-Henglarn – 50 Tiere getötet Aufstallpflicht für alle Geflügelhalter im Kreis Paderborn

Paderborn/Lichtenau/Versmold - Für den gesamten Kreis Paderborn gilt ab sofort eine Aufstallpflicht. Das bedeutet, dass sämtliches Geflügel in geschlossenen Ställen oder in einer Vorrichtung, beispielsweise einer Voliere, untergebracht werden muss. Denn es besteht der amtliche Verdacht auf den Ausbruch der Geflügelpest (Vogelgrippe) bei einem Hobby-Halter in Lichtenau-Henglarn, wie der Kreis am Dienstagabend mitteilte. mehr...


Der Paderborner Dom.

Diözesankomitee: Diözesanpastoralrat müsse sich von einem Beratungsgremium zu einem Entscheidungsgremium weiterentwickeln Paderborner Katholiken setzen sich für mehr Mitspracherecht ein

Paderborn (KNA) - Katholiken im Erzbistum Paderborn fordern mehr Beteiligungsmöglichkeiten. Der Diözesanpastoralrat, in dem neben Geistlichen auch Laien vertreten sind, müsse sich von einem reinen Beratungsgremium des Erzbischofs zu einem Entscheidungsgremium weiterentwickeln, erklärte das Diözesankomitee, das die Laien im Erzbistum vertritt. mehr...


Angrenzend an das Neubaugebiet Markus Linde in der Kernstadt soll auch in den kommenden Jahren Wohnbauentwicklung in Lichtenau möglich sein. So sieht es der Regionalentwicklungsplan vor, den die Stadt aber nicht in allen Punkten mittragen will.

Lichtenau ist mit Vorgaben des Regionalplans nicht einverstanden – Kritik an Bevölkerungsprognose „Zweite Meinung“ wird eingeholt

Lichtenau - Auch für Lichtenau wird zurzeit der Regionalplan aufgestellt. In ihm legt der Regionalrat der Detmolder Bezirksregierung, fest, was in den kommenden 20 Jahren im Hinblick auf neue Wohngebiete, Flächen für Gewerbe und Industrie geht – und was nicht geht. mehr...


Ein Arzt bereitet eine Dosis mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer für eine Impfung vor (Symbolbild).

500 Impftermine für über 80-Jährige im Kreis Paderborn neu freigeschaltet – dritter Impfstoff verfügbar Fehler: elf Personen aus dem Gesundheitsamt geimpft – Abläufe sollen überprüft werden

Paderborn - Rund 70 Prozent der über 80-Jährigen im Kreis Paderborn haben bereits eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten oder haben einen Termin für eine Impfung reserviert. Das teilte der Kreis Paderborn am späten Montagnachmittag mit. Auch sind den Angaben zufolge elf Personen aus dem Gesundheitsamt geimpft worden, die nicht zur Priorisierungsstufe 1 gehören. mehr...


21 - 30 von 982 Beiträgen