Die Aatalklinik in Bad Wünnenberg.

Corona-Lage am Donnerstagvormittag im Kreis Paderborn: mehr als 80 Infizierte in Bad Wünnenberger Einrichtung – Fälle in zwei Kindergärten – Inzidenz bei 40,6 Erneut großer Corona-Ausbruch in Aatalklinik – 400 PCR-Tests

Bad Wünnenberg (WB/han/LaRo) - In der Bad Wünnenberger Aatalklinik gib es erneut einen großen Corona-Ausbruch. Wie der Kreis Paderborn am Donnerstag bestätigt hat, sind dort nach aktuellem Kenntnisstand 59 Patienten und 23 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. An diesem Freitag würden unabhängig von Symptomen alle Mitarbeiter und Patienten einem PCR-Test unterzogen. Insgesamt gehe es dabei um 400 Tests. mehr...


In der Backstube in Henglarn arbeiten Tochter Isa und Vater Willi Zacharias Hand in Hand. Hier bereiten sie gerade Vierkorn-Brote vor.

Ettelnerin Isa Zacharias findet im Handwerk ihren Traumberuf und ist mit 21 Jahren schon Bäckermeisterin „Wir machen Brot noch von Hand“

Borchen/Lichtenau - Wenn Willi und Isa Zacharias frühmorgens in ihrer Backstube in Henglarn stehen, dann sitzt jeder Handgriff. Während die 21-Jährige den Teig aus der Teigmaschine holt und 1200 Gramm für ein Brot abwiegt, wirkt ihr Vater die Teigstücke lang, so dass sie die spätere Form haben und walzt sie in Körnern. So vorbereitet werden die Vier-Korn-Brote in Gärförmchen gelegt und in den Gärschrank geschoben. mehr...


Nach 700.000 Euro aus dem Landesprogramm (Foto) freuen sich (von links) Rüdiger Düchting (Vorsitzender SV BW Atteln), Bürgermeisterin Ute Dülfer, Antonius Kloppenburg (Vorsitzender TuS GW Henglarn) und Thomas Münstermann (Vorsitzender SC RW Husen) über die Bewilligung weiterer 600.000 Euro an Fördermitteln vom Bund.

Auch der Bund fördert Sportstätten in Atteln, Husen und Henglarn 600.000 Euro fließen ins Altenautal

Atteln - Die geplante Sanierung und Neugestaltung der Sportanlagen in Atteln, Husen und Henglarn kommt ein großes Stück voran. Der Bund fördert die Sanierung und Erweiterung zu Mehrgenerationen-Multifunktionssportstätten mit fast 600.000 Euro. Das hat der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Linnemann mitgeteilt, der sich für die Förderung stark gemacht hatte. mehr...


In einer Videokonferenz gratulierten IHK-Präsident Wolf D. Meier-Scheuven (links) und IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Pigerl-Radtke dem besten Azubi 2020 im Ausbildungsberuf Automatenfachmann, Florian Speer (2. von rechts), und seinem Ausbilder Ron Küsters, Geschäftsführer vom Elektronik Service Küsters.

IHK ehrt Florian Speer aus Lichtenau, den besten Automatenfachmann-Azubi in ganz Deutschland „Ein echter Goldjunge“

Bad Lippspringe/Lichtenau - Wie so viele trinkt Florian Speer, bevor es zur Arbeit geht, eine Tasse Kaffee. „Im Laufe des Tages sind es insgesamt drei bis vier Tassen“, sagt er. Der 24-Jährige aus Lichtenau trinkt gerne Kaffee. So ist es nicht verwunderlich, dass er seine Ausbildung bei Elektronik Service Küsters in Bad Lippspringe gemacht hat. mehr...


Symbolbild.

Ausbruch der Krankheit in einer Hobbyhaltung in Lichtenau Geflügelpest bestätigt: Kreis Paderborn erlässt Drei-Kilometer-Sperrbezirk

Gütersloh/Paderborn/Minden (dpa) - Die Krankheit ist tückisch und die Gegenmaßnahmen sind drastisch: Hat die Geflügelpest einen Betrieb befallen, werden alle Tiere getötet – zu groß ist das Risiko einer Ansteckung weiterer Höfe. Ostwestfalen ist derzeit von der Krankheit betroffen. mehr...


Der Paderborn Dom. Foto: Jörn Hannemann

Ausweitung des Untersuchungszeitraums gefordert Laien kritisieren Missbrauchsstudie des Erzbistums Paderborn

Paderborn - Die katholische Laienvertretung im Erzbistum Paderborn hält die Missbrauchsaufarbeitung der Erzdiözese nicht für ausreichend. Eine entsprechende historische Studie sei auf die Zeit nach 2002 und damit auf die Amtszeit des aktuellen Erzbischofs Hans-Josef Becker auszuweiten, forderte das Diözesankomitee in einem am Mittwoch bekannt gewordenen Beschluss. mehr...


Im Druckhaus des WESTFALEN-BLATTES ist die schnelle Herstellung von vielen tausend Zeitungsexemplaren möglich.

In eigener Sache Wir verbessern unsere Zustellung

Höxter/Paderborn/Herford (WB) - Liebe Leserinnen und Leser, um Sie in Zukunft besser mit der Zeitung beliefern zu können, optimieren wir unsere Logistikprozesse. Dazu wurden auch Erfahrungen aus den vergangenen Wochen in bleibende Lerneffekte umgewandelt. Da sich unsere Zusteller dabei an teilweise neue Wegstrecken und Unterlagen gewöhnen müssen, kann es in der ersten Märzwoche zu vorübergehenden Problemen in der Auslieferung kommen. mehr...


221 - 230 von 1189 Beiträgen