>

Fr., 28.10.2016

Feuerwehr rückt mit Großaufgebot zu Lichtenauer Landwirtschaft an 300 Strohballen stehen lichterloh in Flammen

Von mehreren Seiten bekämpften Feuerwehren aus den Stadtteilen Lichtenaus die brennenden Strohballen mit Löschwasser.

Von mehreren Seiten bekämpften Feuerwehren aus den Stadtteilen Lichtenaus die brennenden Strohballen mit Löschwasser. Foto: Per Lütje

Lichtenau(WB/per). Bei einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Hof in Lichtenau sind am Freitagnachmittag etwa 300 Strohballen verbrannt. Ursache könnte wie schon bei einem ähnlichen Vorfall an selber Stelle Brandstiftung gewesen sein. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Der Alarm ging gegen 16.15 Uhr in der Kreisfeuerwehrzentrale ein. Als die ersten Einheiten vor Ort das Ausmaß der Flammen bemerkten, wurden weitere Löschzüge nachalarmiert. Zu diesem Zeitpunkt brannten rund 300 von insgesamt 700 auf einem Feld hinter dem Edekamarkt an der Husener Straße gelagerten Strohballen.  Der Brandgeruch breitete sich in weiten Teilen der Kernstadt aus. Um ein Übergreifen des Feuers auf weitere Strohballenreihen zu verhindern, wurden diese mit einem Traktor entfernt, um eine Sicherheitsschneise zu schlagen.

Die Löscharbeiten dauerten am frühen Abend noch an. Die Gefahr, dass die Flammen auf Gebäude überschlagen könnten, bestand jedoch nicht. Unklar war laut Einsatzleiter Heinz Jürgen Eikmeier zunächst, ob wegen möglicher Glutnester eine Brandwache eingesetzt werden musste. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Lichtenau, Ebbinghausen, Holtheim, Kleinenberg, Atteln, Husen und Hakenberg.

Bereits vor zwei Jahren brannten an selber Stelle Strohballen. Damals stellte sich Brandstiftung heraus. Schüler hatten gezündelt und so für erheblichen Schaden gesorgt.

 

Kommentare

Schade

Schade, daß nicht auch das eingesetzte THW erwähnt wird.....

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4399090?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2851067%2F