Fr., 09.11.2018

Klaus Lage, Klaus Hoffmann und die »Zucchini Sistaz« 2019 in Dalheim Beschwingt in die Sommernacht

Zusammen mit Ingo Grabowsky (links) und Carsten Hormes freuen sich Sinje Schnittker, Jule Balandat und Tina Werzinger (von links) auf das Festival. Bereits 2017 unterhielten die »Zucchini Sistaz« ihr Publikum auf dem Ehrenhof.

Zusammen mit Ingo Grabowsky (links) und Carsten Hormes freuen sich Sinje Schnittker, Jule Balandat und Tina Werzinger (von links) auf das Festival. Bereits 2017 unterhielten die »Zucchini Sistaz« ihr Publikum auf dem Ehrenhof. Foto: Jörn Hannemann

Von Dietmar Kemper

Dalheim (WB). »Wir stöbern uns durch die Plattenarchive, entdecken Schätzchen und beleben sie neu«, erzählt Jule Balandat von den »Zucchini Sistaz«.

Das Frauen-Trio will am 15. Juni 2019 beim Freiluftmusikfestival »Sommernachtslieder« das historische Schätzchen Kloster Dalheim beleben und die Besucher um 20 Uhr mit ihrem Swing und den frechen Liedern aus den 1920er bis 1950er Jahren elektrisieren. Neben den »Zucchini Sistaz« wurden Klaus Lage (14. Juni, 20 Uhr) und Klaus Hoffmann (16. Juni, 15 Uhr) für die inzwischen vierte Auflage verpflichtet. Im vergangenen Jahr strömten gut 2000 Kulturliebhaber auf den Ehrenhof des Klosters. Für jedes Konzert stehen in diesem Jahr 750 Sitzplätze zur Verfügung.

Kulturgenuss und Landpartie

»Musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau verbindet sich hier mit dem entspannten Flair einer Landpartie«, schwärmte am Donnerstag der Direktor des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur, Ingo Grabowsky. Die Stiftung Kloster Dalheim und das Kulturbüro OWL veranstalten das dreitägige Festival, das dem Vorbild »Songs an einem Sommerabend« aus Bayern nacheifert. So wie Grabowsky hält auch der künstlerische Leiter des Kulturbüros OWL, Carsten Hormes, die Atmosphäre bei den »Sommernachtsliedern« für außergewöhnlich. Er wünscht sich, dass kommende Auflagen des Festivals über den Ehrenhof hinauswachsen und das ganze Klostergelände umfassen.

Liedermacher mit Klavier-Begleitung

Außergewöhnlich ist nicht nur das Ambiente, außergewöhnlich gut verspricht auch das Programm 2019 zu werden. Mit Klaus Lage, der mit Pianist Bo Hart das Programm »Live zu zweit« präsentieren und in kleiner Besetzung Hits wie »Faust auf Faust« anstimmen wird, verbindet Hormes eine lange Zusammenarbeit. Als noch kaum jemand Lage kannte, holte ihn Hormes ins kleine Altenbeken, wo er erstmals vor 1000 Zuhörern auftreten konnte. »Er ist aus der Schlager- und Popgeschichte nicht wegzudenken«, würdigte Hormes am Mittwoch, und damit viele Jahre später, den Weg, den der Künstler genommen hat.

Klaus Hoffmann wiederum, der als der deutsche Jacques Brel gilt, wird in Dalheim sein neues Album »Aquamarin« vorstellen – am Flügel begleitet von Hawo Bleich. Die Zuhörer dürfen sich auf einen heiteren wie tiefsinnigen Liederabend freuen, und falls es regnen sollte, können sie sich bereitliegende Regenponchos überwerfen.

Der Vorverkauf für die »Sommernachtslieder« hat begonnen. Karten ab 30 Euro gibt es auch in allen Geschäftsstellen des WESTFALEN-BLATTes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176057?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F