Kreistag bestellt stellvertretende Kreisbrandmeister aus Büren und Lichtenau
Müller im Doppelpack

Büren/Lichtenau/Paderborn -

Andreas Müller (48) aus Büren und Christian Müller (41) aus Lichtenau sind künftig die stellvertretenden Kreisbrandmeister. In ihre Ämter bestellt hat sie der Paderborner Kreistag nach einer Anhörung der Wehrleiter – durch den früheren Landrat Manfred Müller. Damit stehen Kreisbrandmeister Elmar Keuter (58) jetzt zwei Stellvertreter zur Seite.

Dienstag, 17.11.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 18.11.2020, 09:04 Uhr
Kreisbrandmeister Elmar Keuter (Mitte) stehen jetzt zwei Stellvertreter zur Seite: Christian Müller (links) aus Lichtenau und Andreas Müller aus Büren.
Kreisbrandmeister Elmar Keuter (Mitte) stehen jetzt zwei Stellvertreter zur Seite: Christian Müller (links) aus Lichtenau und Andreas Müller aus Büren. Foto: Ralph Meyer

Andreas Müller gehört seit 25 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr Büren an. Seit 2006 ist er dort der Leiter der Feuerwehr. Zuvor war er drei Jahre Zugführer in Büren. Zum Jahresende wird er das Amt des Wehrführers niederlegen.

Christoph Müller gehört der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenau seit 1997 an. Seit 2014 hat er das Amt des stellvertretenden Kreisbandmeisters inne. Von 2010 bis 2016 war er außerdem stellvertretender Leiter der Feuerwehr in Lichtenau.

Elmar Keuter ist seit 2011 Kreisbrandmeister im Paderborner Land. Bereits von 2005 bis 2011 war er stellvertretender Kreisbrandmeister. Von 2000 bis 2011 führte er als Wehrführer die Freiwillige Feuerwehr in Altenbeken, zuvor war er schon jahrelang Löschzugführer in seinem Heimatort Buke und von 1996 bis 2000 stellvertretender Wehrführer in der Eggegemeinde gewesen. Seit 2015 hat er auch das Amt des stellvertretenden Bezirksbrandmeisters für den Regierungsbezirk Detmold inne. 20 Jahre lang unterstützte Keuter die Feuerwehr auch als Rettungsassistent in der Rettungswache Buke, später dann als Leiter Rettungsdienst im Kreis Paderborn.

Per Gesetz unterstützen die Kreisbrandmeister die Landräte bei der Aufsicht über die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Paderborn und veranlassen als Leiter der Kreiseinsatzleitung die operativ-taktischen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr bei Großschadenslagen. Keuter ist zugleich Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren (VdF) im Kreis Paderborn.

Die zehn kommunalen Wehren im Kreis Paderborn verfügen zusammen über rund 2700 aktive Einsatzkräfte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7680571?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker