28-jähriger Autofahrer bei Unfall auf der K12 in Richtung Lichtenau schwer verletzt
Auf unbeleuchteten Lkw-Anhänger gefahren

Lichtenau -

Auf der Kreisstraße 12 in Richtung Lichtenau ist am Dienstagabend ein Autofahrer mit einem verbotswidrig abgestellten Lkw-Anhänger kollidiert und schwer verletzt worden.

Mittwoch, 25.11.2020, 12:13 Uhr aktualisiert: 25.11.2020, 12:32 Uhr
Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 12 ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 12 ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.

Ein Lastwagenfahrer hatte den nicht beladenen 20-Tonnen-Anhänger für Abrollmulden verbotswidrig außerhalb geschlossener Ortschaften auf der K12 abgestellt, um mit dem Lkw ohne Anhänger in einer Seitenstraße Ladetätigkeiten durchzuführen. Gegen 19.55 Uhr fuhr ein 28-jähriger VW-Touranfahrer auf der Kreisstraße von Hakenberg in Richtung Lichtenau und erkannte den unbeleuchteten Anhänger zu spät. Er prallte gegen das Heck und wurde auf einen Acker geschleudert.

Strafanzeige gegen Lkw-Fahrer

Das Auto blieb mit Totalschaden liegen. Der 28-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Die K12 war im Bereich der Unfallstelle bis 22.30 Uhr gesperrt. Gegen den Lkw-Fahrer wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung erstattet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7694044?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851067%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker