>

Sa., 14.02.2015

Umzüge vor allem in den Kreisen Höxter, Paderborn und Gütersloh Karneval in Ostwestfalen – ein Überblick

Die Mitglieder des Zirkus' »Heguli« beim Karneval in Paderborn 2014.

Die Mitglieder des Zirkus' »Heguli« beim Karneval in Paderborn 2014. Foto: Jörn Hannemann

In OWL wird kräftig Karneval gefeiert. Hier eine Übersicht bis Rosenmontag über größere Veranstaltungen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Kreis Paderborn

Paderborn: Zur großen Parade des Vereins »Hasi Palau« werden am Samstag 20.000 Besucher in der Paderborner Innenstadt erwartet. Start der 45 Motivwagen und zahlreichen Fußgruppen ist um 14.14 Uhr am Maspernplatz. Nach dem Marsch durch die Stadt gibt es im Zentralen Busbahnhof eine Feier.

Delbrück: Der Kinderumzug am Sonntag gehört zu den größten seiner Art in der Region. Etwa 2000 junge Zugteilnehmer und 13 Kapellen starten um 14.01 Uhr vom Parkplatz Wiemenkamp aus. Am Rosenmontag wird das närrische Treiben in Delbrück mit dem Rathaussturm (9 Uhr), dem Kranzreiten und dem Umzug fortgesetzt, der sich um 14.01 Uhr in Bewegung setzt.

Bad Wünnenberg: Einer der kreativsten Rosenmontagszüge beginnt um 13.11 Uhr im Bad Wünnenberger Ortsteil Fürstenberg. Ausrichter ist der FCC Fürstenberg, der für seine originellen Motivwagen bekannt ist. Nach dem Rosenmontagszug schließt sich eine Party in der Schützenhalle an.

Salzkotten: Traditionell gut besucht ist der Karnevalsumzug, der am Sonntag in Scharmede ausgerichtet wird. Treffpunkt der Narren ist um 14.01 Uhr an der Schützenhalle des Salzkottener Ortsteils. Von dort aus ziehen die Jecken mit ihrem Schlachtruf »Knolli Knolli Schabau!« durch das Dorf. Traditionell säumen dort tausende Zuschauer die Straßen.

Kreis Höxter

Brakel: Der Umzug des Karnevalsverein Brakel Radau beginnt am Samstag um 14.11 Uhr in der Innenstadt.

Bad Driburg: Der Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiße Garde Bad Driburg startet am Sonntag um 14 Uhr.

Nieheim: Um 14.11 Uhr beginnt der Rosenmontagsumzug durch die Stadt. Karnevalsfeiern gibt es auch in der Stadthalle und in vielen Gaststätten.

Steinheim: Auch hier setzt sich der Rosenmontagszug um 14.11 Uhr mit 2000 Akteuren und etwa 30 großen Karnevals- und Motivwagen durch die Innenstadt in Bewegung.

Beverungen: Der Rosenmontagsumzug führt von 14.11 Uhr an durch Lauenförde und Beverungen, anschließend Discofete in der Stadthalle.

Willebadessen: Im Ortsteil Peckelsheim gehen die Narren um 14.30 Uhr zum Rosenmontagsumzug auf die Straße.

Kreis Gütersloh

Rietberg: Einer der größten Rosenmontagszüge in der Region setzt sich am Montag um 14.11 Uhr in Rietberg in Bewegung. Mehr als 90 Gruppen werden erwartet, gut 20 große Themenwagen rollen durch die Straßen. Erstmals muss der Zug aufgrund verschärfter Sicherheitsmaßnahmen eine andere Route nehmen, die teilweise aus dem historischen Ortskern herausführt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 30 000 Besuchern.

Rheda-Wiedenbrück: Dort gibt es ein närrisches Jubiläum zu feiern: Der 55. Rosenmontagszug macht sich am Montag ab 13 Uhr in Rheda auf den Weg. Etwa 2000 Narren ziehen nach Wiedenbrück.

Harsewinkel: Gut 150 Akteure bescheren 15.000 Zuschauern einen unvergesslichen Karnevalsumzug durch Harsewinkel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3072328?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F